Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
Ganz so eng geht es in der JA Klagenfurt noch nicht zu
SYMBOLFOTO Ganz so eng geht es in der JA Klagenfurt noch nicht zu © pixabay

Stockbetten statt Einzelbetten

Klagenfurter Gefängnis wird „aufgestockt“

Klagenfurt – Das Klagenfurter Gefängnis wird "aufgestockt" - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Die Zellen bekommen nämlich Stockbetten. Grund: Viele Verurteilte treten ihre Haftstrafe nicht im Sommer, sondern im kalten Winter an.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (71 Wörter) | Änderung am 22.11.2017 - 19:03

Seit vielen Jahren wird bereits diskutiert, ob die Klagenfurter Justizanstalt ausgebaut oder neugebaut werden soll. Die Verhandlungen erweisen sich aber wohl als ziemlich schwierig, daher müssen vor allem im Winter – wenn viele Verurteilte ihre Haftstrafen antreten – pragmatischere Lösungen her. Heißt: Stockbetten statt Einzelbetten. Das berichtet der ORF.

Das Justizministerium favorisiere laut ORF einen Neubau. Ein Ausbau gestalte sich wegen des Denkmalschutzes des Gebäudes als schwierig.

Kommentare laden