Zum Thema:

10.07.2018 - 20:14Mehrzweckhaus in Drobollach beschmiert09.07.2018 - 16:23Chaoten wüten in Villach09.07.2018 - 14:52Sprayer besprühen Tiefgarage02.07.2018 - 15:37Fix: Landskron bekommt Stadtbahn­haltestelle
Aktuell - Villach
© Veldener Feuerteufel

Sachbeschädigung

Unbekannte zerlegten Hütte

Landskron – In der Berichterstattung über Perchten- und Krampusgruppen fand sich auch die ein oder andere Polizeimeldung über gewalttätige Übergriffe oder Alkoholexzesse. Viele Brauchtumsgruppen sahen sich in ein schlechtes Licht gerückt, weshalb wir mit unserem Artikel „Wir lassen uns unser Brauchtum nicht zerstören!“ auch dem Standpunkt der Perchten und Krampusse Gehör verschafften. Doch nicht nur schlechte Presse, auch Sachbeschädigung macht den Gruppen Probleme.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter)

Wie die „Veldener Feuerteufel“ auf ihrer Facebook-Seite bekanntgaben, wurde eine von ihnen gebaute Holzhütte schwer beschädigt. Tatzeitpunkt war vermutlich Mittwochabend, der 22. November. Zahlreiche Holzlatten wurden mutwillig herausgebrochen.

„Uns liegt der Brauch wirklich am Herzen“

Die „Veldener Feuerteufel“ brachten die Hütte am 12. November nach Landskron und bauten sie am 16. November auf, da sie für einen Krampuslauf am nächsten Tag benötigt wurde. „Wir haben so viel Liebe, Geduld und Zeit in diese Arbeit gesteckt, weil uns der Brauch wirklich am Herzen liegt“, berichtet Dominik Gregori, Obmann der Veldener Feuerteufel. Nachdem die Gruppe am gestrigen Donnerstag, 23. November, die Hütte wieder abbauen wollte, bemerkte sie den erheblichen Sachschaden.

Anzeige bei der Polizei wurde erstattet. Die Veldener Feuerteufel bitten um Hinweise zur Tat.

Hier geht’s zum angesprochenen Artikel „Wir lassen uns unser Brauchtum nicht zerstören!“

Kommentare laden