Zum Thema:

16.12.2017 - 17:45Initiative gegen Mega-Bordell15.12.2017 - 17:46Wird es heuer weiße Weihnachten geben?15.12.2017 - 10:36So investiert Infineon in die Zukunft15.12.2017 - 10:00Neu: Kinderzug-Drive-In am Adventmarkt
Leute - Villach
Am 1. Dezember 2017 um 18.30 Uhr geht es los! © Stadt Villach

Mit Perchten aus ganz Österreich

Perchtenlauf in der Villacher Altstadt

Villach – Man darf sich schon ein wenig Fürchten: Dumpfe Glocken, rasselnde Ketten und kunstvoll geschnitzte Perchtenmasken: der große Perchtenlauf in Villach wird heuer am 1. Dezember wieder für eine schaurig-schöne Stimmung in der Villacher Altstadt sorgen.

Auch im heurigen Jahr ziehen wieder Perchten aus ganz Österreich am Freitag, dem 1. Dezember, um 18.30 Uhr durch die Villacher Altstadt und verwandeln die Innenstadt in einen wahren Hexenkessel. Aus rund 200 Gruppen, die sich beworben haben, wurden die attraktivsten 33 Krampus-Gruppen mit mehr als 650 Perchten ausgewählt.

Ein wichtiger Bestandteil des Advents!

Heimisches Brauchtum in vielfältiger Art und Weise genießt in unserer Stadt einen hohen Stellenwert“, sagt Bürgermeister Günther Albel. „Unterschiedlichste Darbietungen im Jahreskreis gehören zu unserer Kultur, sprechen für Tradition und stärken den menschlichen Zusammenhalt in hohem Maße“, so Albel. Der beliebte Krampuslauf sei eine wichtige Ergänzung zu unserem umfangreichen Adventprogramm und verspricht wieder viel Spektakel. Ich wünsche allen eine schaurig-schöne Veranstaltung.“

Für ausreichend Sicherheit ist gesorgt

Dem Thema Sicherheit wird auch heuer höchste Aufmerksamkeit geschenkt: „Nicht nur, dass wiederum entsprechende Absperrgitter aufgestellt werden, ebenso wird auch ein striktes Feuerverbot herrschen und zusätzliche Einsatzkräfte aus Polizei und Sicherheitsdienst anwesend sein.“, erklärt Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer.

Es wird spektakulär!

Tausende Zuschauer werden auch heuer wieder erwartet. Und es wird wieder überaus spektakulär – dafür garantieren nicht nur die ausgewählten Gruppen, die höchste Qualität und beeindruckende Masken versprechen, sondern auch die eine oder andere phänomenale Überraschung.

 

Bürgermeister Günther Albel umgeben von schaurigen Perchten - © Stadt Villach

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen