Zum Thema:

30.11.2018 - 11:18Görtschitztal Straße wird saniert27.11.2018 - 08:58Brennender LKW auf A220.11.2018 - 06:55Schnee sorgt für Unfälle und Sperren17.11.2018 - 09:16Italiener löste Geisterfahrer­kralle aus
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© 5min.at

Anzeige folgt

A2: Geisterfahrer fährt 12 km in die falsche Richtung

Federaun/Nord – Am 27. November, gegen 12.00 Uhr, fuhr ein 75-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land von der Gailtalstraße (B 111) entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die Abfahrt der Südautobahn (A 2) auf und lenkte seinen PKW 12 Kilometer als Geisterfahrer in Richtung Villach. Auf Höhe des A2 Parkplatzes Federaun/Nord wendete er seinen PKW und wollte die A2, diesmal in die richtige Fahrtrichtung befahren. Von der bereits alarmierten Autobahnstreife der API Villach wurde er auf diesem Parkplatz angehalten. Einen Grund für das Falschauffahren konnte er nicht angeben. Ein Alkotest verlief negativ. Die Anzeige erstattete eine PKW-Lenkerin, welche die Absicht gehabt hatte, einen vor ihr fahrenden LKW zu überholen. Sie konnte den Überholvorgang rechtzeitig abbrechen und dadurch eine Kollision verhindern. Der 75-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt und der BH Villach angezeigt.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Kommentare laden