Zum Thema:

04.10.2017 - 08:17Fest der Kärntner Vereine16.09.2017 - 11:24Tatort abgesperrt! Ermittlungen laufen16.09.2017 - 09:31Wohnhausbrand fordert Todesopfer30.08.2017 - 13:30Ein Wohntraum ganz nah am Faaker See
Leute - Villach
© KK

Gedenkkonzert

Not too old for Rock ’n‘ Roll – too young to die

Villach-Pogöriach – Ein Urgestein der Kärntner Rockszene hat uns am 22. Oktober für immer verlassen. Zum Gedenken an Walter Schönsleben - alias „Ringfire Gordon“ - veranstalten seine alten Weggefährten am 22. Dezember ein Konzert, wie er es sich zum Abschied gewünscht hätte.

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter) | Änderung am 27.11.2017 - 18:39

Musikalisch soll und wird Walter Schönsleben weiterleben. Deshalb veranstalten Schönslebens Musikerkollegen am 22. Dezember im Gasthaus Wiegele in Villach-Pogöriach ein Gedenkkonzert, zu dem alle Musikfans, die in den letzten Jahrzehnten einen der vielen Auftritte miterlebt haben, herzlich eingeladen sind.

„Es wäre sicher in Walters Sinn gewesen, dass die Band mit dem neuen Frontman Erhard Fian und den bisherigen Bandmitgliedern weiter besteht“, erzählt Bruno Arendt, Freund und Wegbegleiter Schönslebens.

Anfangszeit – Rock in Villach

Bruno Arendt und Walter Schönsleben lernten sich im Jahr 1965 kennen. Es dauerte nicht lange und in Kärnten begannen einige Wagemutige, eine Rockband zusammenzustellen, in Villach war das zum Beispiel „Ringfire Gordon’s Hysteric Soul“ – mit Walter Schönsleben als Initiator und Leadsänger.

Mit wechselnder Besetzung trat die Band immer wieder auf und fand über 50 Jahre lang ein begeistertes Publikum. Alte Weggefährten und neu hinzugekommene rockten immer wieder mit naturbelassenem Blues die Bühne.

Ringfire-Gordon-Konzert in memoriam Walter Schönsleben

Wann? 22. Dezember 2017, 20 Uhr
Wo? Gasthaus Wiegele in Villach-Pogöriach

Kommentare laden