fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

25.12.2020 - 06:09Adventkranz brannte lichter­loh: Feuer­wehr musste aus­rücken23.12.2020 - 06:27Adventkranz in Flammen: Hund schlug Alarm07.12.2020 - 16:23Adventkranz: Gestohlene Kerze wieder aufgetaucht24.11.2020 - 19:33Kirchen bieten heuer Adventkranz­segnung “to go” an
Leben - Klagenfurt
© LMK Landesmuseum

Am 01. Und 02. Dezember in Maria Saal

Adventkranzbinden im Kärntner Freilichtmuseum

Maria Saal – Das Landesmuseum Kärnten bietet Interessierten die Möglichkeit, Interessantes und Wissenswertes zum Thema Adventkranz zu erfahren. Unter Anleitung hat man auch die Möglichkeit, selbst einen Kranz zu binden.

 1 Minuten Lesezeit (157 Wörter) | Änderung am 28.11.2017 - 19.25 Uhr

Das Adventkranzbinden findet am Freitag, den 01.Dezember, von 13 – 16 Uhr und am Samstag, den 02.Dezember 2017, von 10 – 16 Uhr im Kärntner Freilichtmuseum statt.

Ein relativ junger Brauch

Das Binden eines Adeventkranzes ist ein relativ junger Brauch, welcher erst im 20. Jahrhundert seine Verbreitung in Kärnten fand. Vom kreisrunden Leuchter, auf dem der evangelische Theologe J. H. Wichern am 1. Advent 1839 erstmals eine Kerze entzündete, bis zur heutigen Gestaltungvielfalt der Adevntkränze war es ein weiter Weg. Die Geschichte zum Adventkranzbrauch, erzählt von Dr. Heimo Schinnerl und Dr. Roland Bäck, bildet den Ausgangspunkt dieses Advent-Workshops.

Infos

Alle Materialien sind vor Ort vorhanden, Kerzen und Dekoration können bei individuellen Wünschen auch mitgebracht werden. Die Kosten bewegen sich in der Größenordnung ab € 8,–, abhängig von Größe und Gestaltung des Adventkranzes

Um eine Anmeldung wird gebeten:

Telefon: 050 536 30547 oder 0463 43540
E-Mail: [email protected]
[email protected]

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.