Zum Thema:

18.06.2018 - 14:46BKS Bank-Stamm­aktie erneut Teil des VÖNIX08.06.2018 - 10:58BKS-Filiale schließt am 29. Juni18.05.2018 - 10:0450 neue Wohnungen für Klagenfurt27.02.2018 - 09:23BKS Bank setzt Kapitalerhöhung fort
Wirtschaft - Klagenfurt
© Klaus Santner

51,5 Mio. Euro Überschuss

BKS Bank zieht erfolgreiche Bilanz im 3. Quartal

Klagenfurt – Die BKS Bank veröffentlichte heute ihr Ergebnis für das dritte Quartal. Der Konzernperiodenüberschuss nach Steuern von 51,6 Mio. EUR lag um 40,0% über dem Vorjahr. Die geplante Kapitalerhöhung wird voraussichtlich am 29. Jänner 2018 starten. Ziel ist es, das Kernkapital der Gesellschaft nachhaltig zu stärken und weiteres Wachstum im Kerngeschäft sicher zu stellen.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter)

Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer kann für die börsenotierte BKS Bank eine ausgezeichnete Bilanz für das dritte Quartal ziehen. „Wir sind stolz über die deutliche Steigerung des Konzernperiodenüberschusses. Dieser betrug per 30. September 2017 51,6 Mio. EUR. Besonders erfreulich ist, dass das Wachstum aus dem Kerngeschäft resultiert und nicht auf einmaligen Sondereffekten beruht“, betont Stockbauer.

Kapitalerhöhung startet Ende Jänner 2018

Mit einer bereits angekündigten Kapitalerhöhung will die BKS Bank die Kapitalquoten 2018 weiter stärken. Weiters will die BKS Bank mit ihrem bestehenden Filialnetz die Kundenanzahl und das Kundenvolumen vor allem in den Wachstumsmärkten Wien und Steiermark deutlich erhöhen.

Die BKS Bank investiert auch intensiv in die Ausweitung ihres digitalen Produkt- und Serviceangebotes für ihre Kunden und in die Digitalisierung interner Prozesse. „Denn wir sind überzeugt, dass die Kombination aus exzellenter Beratung und modernen, digitalen Angeboten ein Erfolgsfaktor für die Zukunft ist“, sagt Stockbauer. Für ihre ausgezeichnete Qualität wurde die BKS Bank als erste Bank Österreichs beim Staatspreis für Unternehmensqualität ausgezeichnet.

Schlagwörter:
Kommentare laden