Zum Thema:

23.06.2018 - 17:11Hier kümmert sich die Jugend um die Zukunft23.06.2018 - 12:16Das war der erste Ö3 Popzirkus-Tag21.06.2018 - 22:27Pörtschach und seine Pionierinnen21.06.2018 - 19:03Von den Erfolgreichen lernen
Leute - Klagenfurt
In Pörtschach freut man sich über die Rückkehr des Pink Lake Festivals und hat schon "tolle Ideen" um das Festival weiter zu entwickeln. © woerthersee.com, Krainz

Künftig wieder in Pörtschach:

Pink Lake Festival zieht um

Pörtschach – Das internationale Festival der Gay-Community findet 2018 bereits zum 11. Mal statt. Austragungsort wird dabei jedoch nicht, wie die Jahre zuvor, Velden sein. Das Pink Lake Festival kehrt zurück nach Pörtschach. Der Ticketverkauf für das Mega-Event startet bereits am 8. Dezember.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Von 23. – 26. August 2018 wird die Gay-Community in Pörtschach das Pink Lake Festival veranstalten. Pörtschach freut sich über die Rückkehr des Festivals, da die Gay-Community eine finanzkräftige und ausgabefreudige Klientel darstellt.

Grund für den Locationwechsel

Grund für den Wechsel der Location sind die freien Ressourcen in Pörtschach. Früher fand, neben dem Pink Lake Festival auch das Bodypainting-Festival statt. Pörtschach sei jedoch, laut Wörthersee-Tourismus-Geschäftsführer Roland Sint, für beide Veranstaltungen zu klein. Nun, da das Bodypainting-Festival nach Klagenfurt gezogen ist, freut man sich über die Rückkehr des internationalen Festivals der Gay-Community und hat, laut Sint, schon „tolle Ideen“ um das Pink Lake Festival in Pörtschach weiter zu entwickeln.

Kommentare laden