Zum Thema:

20.06.2018 - 17:55Fahrerflucht nach schwerem Unfall20.06.2018 - 14:49Mit 183 km/h nach Klagenfurt20.06.2018 - 10:51Stadt unterstützt Integrations­projekt20.06.2018 - 10:42Anmeldungen für Sommersport­schnuppern
Aktuell - Klagenfurt
Unfallort: Kreuzung Völkermarkter Straße mit Rosenbergstraße © KK

Unfallreicher Tag

Zwei Unfälle, fünf Verletzte, vier Totalschäden

Klagenfurt – Der Mittwochnachmittag und -abend waren heute besonders unfallreich. Bei gleich zwei Unfällen wurden insgesamt fünf Personen verletzt, vier Fahrzeuge sind schrottreif.

 2 Minuten Lesezeit (332 Wörter)

Pensionisten missachtet Vorrang

Am 06. Dezember, gegen 16.00 Uhr, fuhr eine 72-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Klagenfurt-Land mit ihrem PKW auf einer Gemeindestraße im Bereich Tainach von Süden kommend in Richtung Norden.

Sie hielt ihr KFZ vorerst vor dem Kreuzungsbereich mit der Packer Straße, B70, auf Höhe der Bettler Klause, an. In weiterer Folge übersah sie einen auf der Bundesstraße von links aus Richtung Klagenfurt kommenden PKW, gelenkt von einer 17-jährigen aus dem Bezirk Völkermarkt. Die Pensionistin fuhr unter Missachtung des Vorranges in den Kreuzungsbereich ein. In weiterer Folge kam es zur rechtwinkeligen Kollision der Fahrzeuge. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden bei dem Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt bzw. AUKH Klagenfurt eingeliefert. Die Mitfahrerin im PKW der Pensionistin, eine 58-jährige Klagenfurterin, zog sich ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde nach Erstversorgung durch eine Notärztin vom C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschaden. Die FF Poggersdorf und FF Grafenstein standen im Einsatz. Die B 70 war im Bereich der Unfallstelle bis 16.40 Uhr erschwert passierbar.

PKW wird 20 Meter weggeschleudert

Am 06. Dezember, gegen 17.25 Uhr, fuhr ein 26-jähriger Klagenfurter mit seinem PKW auf der Völkermarkter Straße in Richtung Osten. Bei der Kreuzung mit der Rosenbergstraße bog er nach links in diese ein. Dabei übersah er offensichtlich den auf der rechten Fahrspur stadteinwärts fahrenden PKW eines 26-jährigen Arbeiters aus dem Bezirk Klagenfurt-Land. Dieser prallte ungebremst mit der Front gegen die rechte Front des PKW des Klagenfurters. Dadurch wurde dieser ca. 20 Meter weit weggeschleudert und um die eigene Achse gedreht. Der PKW des Arbeiters prallte noch gegen einen Ampelmasten und beschädigte diesen.

Unfallbereich - © KK

Beide Lenker wurden leicht verletzt und von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der mit den Lenkern durchgeführte Alkotest verlief negativ. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreuzung Völkermarkter Straße und Rosenbergstraße wurde für kurze Zeit zur Gänze gesperrt.

Schlagwörter:
Kommentare laden