Zum Thema:

16.06.2018 - 21:20Feistritz und Puch mit starkem Auftritt16.06.2018 - 08:15Brutale Diebe erwischt15.06.2018 - 14:39Am „Brennpunkt Bahnhof“ geht es rund14.06.2018 - 12:09Klagenfurter drohte Kellner mit dem Umbringen
Aktuell - Klagenfurt
Die freiwilligen Wehren und Einsatzkräfte unserer Region standen und stehen heute noch aktiv im Einsatz © Hauptwache Klagenfurt

Ein Dank den vielen Freiwilligen

Danke – Über 120 Einsätze wegen Sturm!

Klagenfurt Stadt und Land – Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren hatten und haben heute vielerorts alle Hände voll zu tun. Über 120 Einsätze verzeichnete die Landesalarm- und Warnzentrale heute, am Dienstag, dem 12. Dezember 2017. Sogar ein Polizist wurde im Einsatz verletzt. Ein Tag wie dieser zeigt uns wieder einmal, wie wichtig Freiwilligkeit, die Arbeit und die Einsatzbereitschaft der zahlreichen Wehren in Klagenfurt Stadt und Land sind.

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter)

Die zahlreichen freiwilligen Feuerwehren in unserer Region sind da, wenn wir sie brauchen, sorgen auf vielfältige Weise für unsere Sicherheit und das unermüdlich. So auch heute, wenn es wieder „Ausrücken!“ heißt und die Sirenen erklingen oder die Alarmierung die Mitglieder erreicht. Die Schäden rund um Baumbruch, herabgestürzte Äste, Verkehrsunfälle, beschädigte Autos – kurzum die Chaosbeseitigung des heutigen Sturmtages lag in den Händen von vielen Freiwilligen. Ein Tag wie heute, zeigt, wie wichtig eine professionelle Zusammenarbeit zwischen den freiwilligen Feuerwehren, der Polizei, der Rettung, der ASFINAG und auch den Pannenhelfern von ÖAMTC sowie ARBÖ darstellt. Ihnen allen gebührt ein besonderer Dank für ihre unermüdliche Arbeit und ihre Aufopferung beim heutigen Sturm.

Kommentare laden