Zum Thema:

21.09.2018 - 12:01Nach Kirchenbrand: 58-Jähriger gesteht Tat21.09.2018 - 11:39Symvaro zieht in neues Büro21.09.2018 - 10:45Gold und Silber für Stabsbataillon 721.09.2018 - 09:47Bauarbeiten: Bus­haltestelle wird verlegt
Aktuell - Klagenfurt
Leserreporter
Idyllische Natur - Fehlanzeige! © Privat/ 5 Minuten Leser

Das erzürnt die Geister:

Hier wird einfach Müll in der Natur entsorgt!

Klagenfurt – Hier stimmt einiges nicht, wenn es nach einem 5 Minuten Klagenfurt Leser geht. Er schickte uns heute diese Fotos. Was sagt ihr dazu, nur ein Kavaliersdelikt oder geht das gar nicht?

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter) | Änderung am 22.12.2017 - 12:30

Egal ob Sportler, Spaziergänger oder Anwohner: Wir alle lieben die Natur, weswegen sie gehegt und gepflegt werden muss. Leider haben immer weniger Menschen ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Abfälle in Wäldern entsorgen.

Zur Causa „Müllsünder“

Im Raum Klagenfurt-Ost gibt es ein schönes kleines Sumpfgebiet. In diesem schützenswerten Areal leben unzählige Tiere wie Rehe und Vögel. Aber: Diese Region soll seit Jahren Opfer einer illegalen Mülldeponie sein. „Eine Tatsache die in der heutigen Zeit, mit gegeben Möglichkeiten (Mülldeponie, öffentliche Müllinseln, Altstoffsammelzellen) wirklich eine Frechheit darstellt und wortwörtlich zum Himmel stinkt,“ erklärt der Klagenfurter Leser.

Er glaubt, dass es zwar Anzeigen gibt, aber ansonsten keine weiteren Maßnahmen getroffen werden, um die Natur hier sauber zu halten. Was könnte getan werden? „Hier könnte man sich durchaus vorstellen große und aussagekräftige Verbotsschilder hinzustellen. Eventuell auch Straßenlaternen um das unbemerkte Abladen bei Nacht und Nebel zu verhindern.“ Er will Aufmerksamkeit auf diesen Missstand lenken und  sieht hier als „braver Steuerzahler und Bürger der Stadt“ auch einen Handlungsbedarf seitens der Stadt Klagenfurt, nämlich: „Eine vollständige nachhaltige Reinigung des Areals durchzuführen und Maßnahmen zur Prävention zu treffen.“

Was ist eure Meinung? Kennt ihr auch solche Plätzchen?

Kommentare laden