Zum Thema:

18.09.2018 - 20:16Auffahr­unfall: Villacher schwer verletzt18.09.2018 - 11:28Kollision auf der Packer Straße17.09.2018 - 19:15Gestürzter Motorrad­fahrer prallt gegen LKW17.09.2018 - 19:07PKW rammt Radfahrer in Kreisverkehr
Aktuell - Villach & Klagenfurt
© Christian Debelak/Bundesheer

Unteroffizier verletzt

Unfall bei den Aufräumarbeiten

Waidischer Landesstraße – Heute, am Donnerstag, den 14. Dezember 2017, kam es im Gebiet Freibacher Stausee gegen 14.00 Uhr zu einem Unfall bei den Aufräumarbeiten. Dabei wurde ein Unteroffizier vom Pionierbataillon 1 von einem umstürzenden Baum verletzt. Die Rettungskette wurde unmittelbar eingeleitet und der Verletzte, er ist stabil und ansprechbar, ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter)

Die Aufräumarbeiten stellen für die Einsatzkräfte eine große Herausforderung dar. Die Wetterbedingungen nach dem Föhnsturm erschweren die Arbeiten zusätzlich. Dennoch konnte heute bereits die Verbindungsstraße zwischen Zell Pfarre und Freibacher Stausee fast zur Gänze von umgestürzten Bäumen befreit werden.

Villacher Pionier wurde verletzt

Dabei wurde einer der dort eingesetzten Soldaten, ein Unteroffizier der Villacher Pioniere, von einem Baum an der Hüfte verletzt. Die Einleitung der Rettungskette erfolgte durch die Kameraden unmittelbar nach dem Unfall. Kurz darauf traf der Notarzt vor Ort ein und veranlasste den Transport mittels Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt. Der Zustand des Unteroffiziers ist stabil und der Soldat ist ansprechbar.

Die Aufräumarbeiten sind voll im Gange …

Kommentare laden