Zum Thema:

19.07.2018 - 22:01Landes­leistungszentrum Speedskating in Villach08.07.2018 - 12:08Villach wird chinesischer Olympia­stützpunkt26.05.2018 - 10:38Leistungs­wett­bewerb der Feuer­wehren05.12.2017 - 10:44Winterspaß am Dobratsch und in der Alpenarena
Sport - Villach
Spatenstich für Kinderschanze und Rodelhügel in der Villacher Alpen Arena © IVAN FILIPOVIC; Stadt Villach

Spatenstich

Alpen Arena bekommt Rodelhügel und Kinderschanze

Villacher Alpenarena – Mit dem heutigen Spatenstich für Rodelhügel und Kinderschanze setzten Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser und Alpen Arena-Obmann Gemeinderat Dipl-Ing. (FH) Andreas Sucher ein klares Bekenntnis zur Angebotserweiterung für die kleinen Sportler. Auch eine Garage für Pistengeräte entsteht.

 2 Minuten Lesezeit (323 Wörter) | Änderung am 16.12.2017 - 14:18

Die Villacher Alpen Arena ist eine Ganzjahres-Sportanlage für eine Vielzahl von Disziplinen. Jetzt kommen noch ein lustiger Rodelhügel, der im Sommer den jungen Mountainbike-Vereinen zum Techniktraining dient sowie eine Kinderschanze hinzu. „Diese wird sechs Meter hoch sein“, kündigten Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Villachs Vizebürgermeisterin Mag. Gerda Sandriesser beim Spatenstich an. Die Schanze funktioniert im Winter mit Schnee, im Sommer mit einer Matte.

Rodelhügel: Kostenloses Vergnügen

Im heurigen Winter tummeln sich die kleinen Rodlerinnen und Rodler noch auf dem „klassischen“ Schneehügel. „Bis zu 50 Kinder haben hier gleichzeitig ihre Gaudi mit dem Schlitten“, versichern Kaiser und Sandriesser. Sobald es die Temperaturen zulassen, lässt es das Alpen Arena-Duo Obmann Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher und Geschäftsführer Franz Smoliner aus allen Kanonen dafür schneien. Der Rodelhügel ist übrigens für alle Mädchen und Buben kostenlos zu benützen. Im April wird dann der neue Hügel aus Schüttmaterial geformt.

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser und Alpen Arena Obmann Gemeinderat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher mit den beiden Skisprung-Olympiasiegern Andreas Goldberger und Thomas Morgenstern - © IVAN FILIPOVIC; Stadt Villach

Im Sommer soll alles fertig sein

Prallel dazu wird auch die neue Kinderschanze errichtet. „Bisher haben wir den Goldi-Cup, der gerade zum elften Mal bei uns für die Talentesuche über den Schanzentisch geht, über die bestehenden Bakken abgewickelt“, erklären die Alpen Arena-Unterstützer. Begonnen wird im Frühjahr auch der Bau einer neuen Garage, in der Pisten- und Beschneiungsgeräte geparkt werden können.

Bis zum Sommer sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Insgesamt 220.000 Euro investieren das Land Kärnten und die Stadt Villach je zur Hälfte in die Angebotserweiterung der Alpen Arena. Die Sportanlage mit Schanzen, Loipen und Rollerstrecke, Kletterfelsen, der im Winter die Attraktion zum Eisklettern ist, und vielen Möglichkeiten mehr ist das ganze Jahr über sehr gut gebucht.

www.villacheralpenarena.at

Schlagwörter:
Kommentare laden