Zum Thema:

18.07.2018 - 17:06Hier gibt’s das beste Eis Kärntens!18.07.2018 - 15:33Keine Ersatzzahlung der Parkeinnahmen18.07.2018 - 08:21Gratis zum Paris-Bayern-Match17.07.2018 - 17:22Brutale Einbrecher vor Gericht
Sport - Klagenfurt
© KK

3:0 gegen Orli Znojmo:

Mit Heimsieg zurück auf Platz zwei

Klagenfurt – Mit einem im Wesentlichen ungefährdeten 3:0-Sieg über Orli Znojmo kletterte der EC-KAC am Sonntagabend wieder auf den zweiten Tabellenplatz der Erste Bank Eishockey Liga.

 3 Minuten Lesezeit (413 Wörter)

Der EC-KAC musste zuletzt erstmals in dieser Saison drei Niederlagen in Serie hinnehmen. In das Heimspiel gegen Orli Znojmo gingen die Klagenfurter demnach vom dritten Tabellenrang aus, wobei der Abstand zum Zweiten (Linz) nur einen Zähler betrug. Gegen die Tschechen war der EC-KAC in der jüngeren Vergangenheit meist vom Erfolg verwöhnt: Rot-Weiß konnte 15 der letzten 17 direkten Begegnungen – darunter jede der jüngsten sieben – für sich entscheiden.

Keine personellen Veränderungen

Beim EC-KAC ergaben sich gegenüber dem Heimspiel gegen den EC Salzburg am Freitagabend keinerlei personelle Veränderungen: Das Trainerteam der Rotjacken vertraute erneut auf die gleichen 22 Spieler im Lineup. Nach wie vor nicht zur Verfügung standen die längerfristig verletzten Richie Regehr (Abwehr) und Matthew Neal (Angriff). Zur gewohnten Rochade kam es auf der Torhüterposition: Gegen die Tschechen startete (zum ersten Mal seit seinem Wechsel zum EC-KAC im Sommer 2016) David Madlener zwischen den Pfosten.

Das Spiel

Schon in Minute Zwei gelang es den Rotjacken in Führung zu gehen. Im ersten Abschnitt konnte noch ein weiteres Tor erzielt werden. Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste des Orli Znjmo die besseren Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Kurz vor Ende des letzten Drittels konnte der KAC noch einen Treffer nachsetzen. „Für das Publikum war das heutige vielleicht nicht das spektakulärste Spiel, aber ich denke, dass wir die Partie über weite Strecken bestimmt haben. Positiv war, dass unsere Special Teams gut funktioniert haben, negativ, dass wir in gewissen Phasen zu verspielt und verschnörkelt agiert haben. Unterm Strich geht der Sieg sicherlich in Ordnung, wir freuen uns über drei wichtige Punkte.“, meint Christoph Brandner, Assistant Coach EC-KAC.

DIE FAKTEN:

Erste Bank Eishockey Liga, 29. Spieltag
EC-KAC – Orli Znojmo 3:0 (2:0,0:0,1:0)
Stadthalle Klagenfurt, 2.750 Zuschauer, Schiedsrichter Lemelin (USA), Siegel (AUT)

Tore EC-KAC:
Johannes Bischofberger (01:19/Thomas Hundertpfund, Manuel Ganahl)
Manuel Ganahl (18:54/David Fischer, Jamie Lundmark/PP1)
Jon Rheault (59:34/Thomas Koch, Martin Schumnig/EN)

Tore Orli Znojmo:
Keine

Der Ausblick

Mit dem zehnten Sieg im 15. Heimspiel der Saison schob sich der EC-KAC wieder auf Platz zwei der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga nach vor. Die Klagenfurter weisen nun zwei Zähler Vorsprung auf den EHC Linz auf und konnten die Distanz zu Rang sieben wieder auf 14 Punkte vergrößern. Schon übermorgen Dienstag (Spielbeginn: 18.30 Uhr) kommt es in Tschechien zum vierten Duell mit Orli Znojmo in der laufenden Spielzeit, zur letzten vorweihnachtlichen Begegnung ist dann am kommenden Freitag (19.15 Uhr) Tabellenführer Wien in der Stadthalle zu Gast.

Kommentare laden