Zum Thema:

15.07.2018 - 08:11LKW verlor auf A2 Diesel14.07.2018 - 21:45Kein Helm: Asylwerber stürzte mit Rad schwer14.07.2018 - 21:02A10: Villacher überschlug sich mit PKW14.07.2018 - 19:4543-Jährige übersieht Radler
Aktuell - Klagenfurt
© LM Ing. Christian Haas (FF Moosburg)

Totalschaden:

Schwerer Verkehrsunfall in Moosburg

Mühlweg – Turracher Bundesstraße – Am 24. Dezember gegen 20.45 kam es im Kreuzungsbereich Mühlweg – Turracher Bundesstraße zu einem Verkehrsunfall.

 2 Minuten Lesezeit (264 Wörter)

Eine 52-jährige Frau aus Klagenfurt lenkte ihren PKW vom Mühlweg (Gemeindeweg) in der Gemeinde Moosburg nach links auf die Turracher Bundesstraße (B 95) in Fahrtrichtung Klagenfurt.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 34-jähriger Feldkirchner seinen PKW auf der B 95 aus Klagenfurt kommend in Richtung Moosburg. Im Kreuzungsbereich Mühlweg – Turracher Bundesstraße stießen die PKW zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Lenker unbestimmten Grades verletzt. Die bei dem 34-jährigen Mann mitgefahrenen Personen, ein 30-jähriger Mann und ein 3-jähriger Bub, beide ebenfalls aus Feldkirchen und eine 16-jährige Schülerin aus Klagenfurt, Beifahrerin der 52-jährigen Frau, wurden ebenfalls unbestimmten Grades verletzt.

An beiden PKW entstand Totalschaden

Nach Erstversorgung durch zwei alarmierte Notärzte wurden alle beteiligten Personen in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. An beiden PKW entstand Totalschaden.

Die Aufgaben der Feuerwehr bestand darin, mit dem Roten Kreuz die verletzen zu versorgen, Brandschutz aufzubauen, Betriebsmittel zu binden, Verkehr zu regeln, die privaten Abschleppunternehmen zu unterstützen und danach die Fahrbahn zu reinigen.

Die Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
- © LM Ing. Christian Haas (FF Moosburg)

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die B 95 in der Zeit zwischen 20.45 und 22.00 Uhr in beiden Richtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. An den Aufräumarbeiten waren die FF Kreggab, Seigbichl und Moosburg mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 36 Mann beteiligt. Nach 2 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Die durchgeführten Alkotests verliefen bei beiden Lenkern negativ.

Die Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Weitere Infos

Weitere Fotos finden Sie hier.

Schlagwörter:
Kommentare laden