Zum Thema:

22.06.2018 - 20:08ÖVP-Marktkonzept sorgt für Kritik22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen22.06.2018 - 17:40Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!
Aktuell - Villach
© HFW Villach/KK

Eine Person verletzt

Adventkranz löst Wohnungsbrand aus

Villach-Lind – Gegen Mitternacht wurde die Hauptfeuerwache Villach sowie die FF Vassach zu einem Wohnungsbrand in den Villacher Stadtteil Lind alarmiert. Ein Adventkranz hatte im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses zu brennen begonnen.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Eine Nachbarin bemerkte den Feuerschein und verständigte die betroffenen Hausbewohner. Durch die starke Rauchentwicklung konnten erste Löschversuche mittels Handfeuerlöscher von den Besitzern nicht mehr durchgeführt werden. „Durch einen Atemschutztrupp konnte der Brand dann rasch unter Kontrolle gebracht und endgültig abgelöscht werden“, so Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Mittels Hochleistungslüfter wurde der giftige Brandrauch ins Freie geblasen – der abgebrannte Adventkranz wurde ins Freie gebracht. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache VIllach mit sechs Fahrzeugen und rund 30 Mann – gemeinsam mit der FF Vassach sowie der Polizei und dem Roten Kreuz. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Weitere Infos zur HFW Villach unter: www.feuerwehr-villach.at

Schlagwörter:
Kommentare laden