Zum Thema:

21.07.2018 - 18:40Ticketpreise trüben das Topspiel des Tages21.07.2018 - 12:11Nächste Mieterin zieht in den Pop-Up-Store20.07.2018 - 18:54Bayrische Mannschaft ist gut gelandet!20.07.2018 - 17:57Medaillen­regen für Kärn­ten
Wirtschaft - Klagenfurt
© 5min

8.592 Arbeitslose in Klagenfurt Stadt und Land

Arbeitsmarkt im Dezember

Klagenfurt Stadt und Land – 21 Monate in Folge weist Kärnten nun einen Rückgang der Arbeitslosigkeit auf: um 8,4 Prozent sank im Dezember die Zahl der Arbeitssuchenden, die Beschäftigung stieg um 1,6 Prozent an. Klagenfurt verzeichnete im Dezember 2017 8.592 Arbeitslose. Das sind 8,5 Prozent weniger als im Dezember des Vorjahres.

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter)

„Die großen Steigerungen bei den offenen Stellen und den verfügbaren Lehrstellen lassen darauf schließen, dass die gute Entwicklung auch weiterhin anhalten wird“, sagten Landeshauptmann Peter Kaiser und Arbeitsmarktreferentin LHStv.in Gaby Schaunig gestern zur Lage in Kärnten.

Positiver Trend für junge Arbeitssuchende

Die Jugendarbeitslosigkeit in Klagenfurt Stadt und Land nahm im Dezember 2017 im Vergleich zum Dezember des Vorjahres deutlich ab – erfreuliche Nachrichten. Auffällig ist jedoch die Hohe Diskrepanz an offenen Lehrstellen (48) und Lehrstellensuchenden (170). „Knapp ein Drittel der arbeitssuchenden Kärntner – nämlich 9.000 Personen – ist älter als 50 Jahre. 3.000 von ihnen sind langzeitarbeitslos und haben damit am regulären Arbeitsmarkt kaum Chancen“, betonten Kaiser und Schaunig. Sie wiederholten daher ihren Appell an die Bundesregierung, den Stopp der Aktion 20.000 rückgängig zu machen.

Daten aus Klagenfurt Stadt und Land

  • 8.592 Arbeitslose (-8,5 %)
  • 833 offene Stellen (+76,1 %)
  • 104 Arbeitslose Jugendliche bis 19 Jahre (-16,8 %)
  • 718 Arbeitslose Jugendliche 20 – 24 Jahre (-16,0 %)
  • 822 Arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahre (-16,1 %)
  • 2.585 Arbeitslose über 50 Jahre (-2,2 %)
  • 170 Lehrstellensuchende (-11,9 %)
  • 48 offene Lehrstellen (+182,4 %)
Kommentare laden