Zum Thema:

13.12.2018 - 11:57FPÖ: Germ wird Vize03.10.2018 - 12:36Beleuchtungs­offensive geht weiter!01.08.2018 - 12:36Mehrzweck- vs. Radfahrstreifen16.07.2018 - 14:41FPÖ-Scheider kritisiert Zeitungs­inserate der WKK
Politik - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © fotolia

In der Wörthersee Ostbucht

Scheider: Stiller Silvester als Alternative

Klagenfurt – Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz zur Entwicklung der Klagenfurter Feuerwehr schlug Vizebürgermeister Scheider einen "Stillen Silvesterabend" als Alternative zum jährlichen Feuerwerksknallen in der Innenstadt vor. Was haltet ihr von der Idee?

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter) | Änderung am 03.01.2018 - 19:10

„In der Stadt ist der Jahreswechsel stimmungsvoll und ohne gröbere Zwischenfälle gefeiert worden“, so Scheider, der dennoch in der Bevölkerung „einen immer stärker werdenden Wunsch nach einer stillen Silverstervariante“ ortet und sich als geeigneten Ort die Wörthersee Ostbucht nahe des schwimmenden Christbaumes vorstellen kann. „Der stille Silvester dort hat sich schon ein paar Male gut bewährt“, sagt Vizebürgermeister Scheider und hofft bereits zum kommenden Jahreswechsel ein Angebot präsentieren zu können.

Heutige Pressekonferenz.

Heutige Pressekonferenz. - © 5min.at

Für Familien und Tierhalter

Vor allem für Familien und Tierhalter oder einfach nur für Menschen, die gerne etwas gemütlicher ins neue Jahr rutschen, soll ein relativ ruhiger Ort geschaffen werden. Abseits von der lauten und oftmals auch alkoholisierten Stimmung in der Innenstadt. Was haltet ihr von der Idee? Diskutiert mit uns auf Facebook.

Kommentare laden