Zum Thema:

12.12.2018 - 21:30Bei misslungenem Überholversuch verletzt12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an10.12.2018 - 20:30Totalschaden: Kollision trotz Vollbremsung10.12.2018 - 20:28Schwer verletzt: Schüler über Fahrbahn geschleudert
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Fotolia #68650371

Verkehrsunfälle:

Wild- und Auffahrunfall endeten glimpflich

Feldkirchen & Rosenau – Am heutigen Nachmittag kam es gleich zu zwei Unfällen. Eine Frau landete in einem Acker, nachdem sie einem Wild auswich. Ein Mann fuhr in Feldkirchen einem PKW hinten auf.

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter) | Änderung am 06.01.2018 - 22:38

Wildunfall: Lenkerin landete im Acker

Am 06. Jänner 2018 gegen 17.50 Uhr fuhr eine 27-jährige Frau aus Klagenfurt mit ihrem PKW auf der Gemeindestraße von Dellach kommend in Richtung Tigring. Kurz vor Rosenau (Gemeinde Moosburg) überquerte ein Wild die Fahrbahn. Die Lenkerin wich mit ihrem PKW dem Wild aus, wobei jedoch das Fahrzeug ins Schleudern geriet und erst im angrenzenden Acker zum Stillstand kam. Die Lenkerin erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Am PKW entstand kein offensichtlicher Schaden.

Auffahrunfall in Feldkirchen

Am 06. Jänner 2018 gegen 17.15 Uhr lenkte ein 20-jähriger Mann aus Klagenfurt einen Kastenwagen auf der Turracher Straße (B 95) von Himmelberg kommend in Richtung Feldkirchen. In Feldkirchen beabsichtigte er nach links in die Milesiestraße (B94) in Richtung Klagenfurt einzubiegen. Dabei dürfte er einen auf dem Linksabbiegestreifen verkehrsbedingt angehaltenen PKW, gelenkt von einem 46-jährigen Mann aus Leoben, übersehen haben und fuhr diesen hinten auf. Bei dem Anprall erlitt eine im PKW als Beifahrerin mitgefahrene 47-jährige Frau aus Pörtschach Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde von der Rettung Feldkirchen in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die beiden Lenker blieben unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Schlagwörter:
Kommentare laden