Zum Thema:

20.06.2018 - 17:55Fahrerflucht nach schwerem Unfall19.06.2018 - 19:44Männer retten 90-Jährigen vor Ertrinken19.06.2018 - 17:57Fahrrad-Diebstahl aus Keller19.06.2018 - 17:33Unfall erforderte Einsatz der FF-Mannen
Aktuell - Klagenfurt
Der PKW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. © Privat / KK

Schwerer Verkehrsunfall

Bewusstlos in den Gegen-Verkehrsbereich

Walddorf – Eine 34-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan, lenkte am heute, Montag, 8. Jänner 2018, gegen 17.00 Uhr ihren PKW auf der Klagenfurter Schnellstraße (S 37) von Klagenfurt kommend in Fahrtrichtung St. Veit/Glan. Dann kam es zum Unglück.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Aus bislang unbekannter Ursache verlor sie auf Höhe Walddorf kurz ihr Bewusstsein, kam in den Gegenverkehrsbereich und prallte daraufhin gegen ein Verkehrsschild und auf den dortigen Fahrbahnteiler (St. Veiter Straße und Klagenfurter Schnellstraße). Durch die Kollision wurde der PKW zu Stillstand gebracht. Nach sofortiger notärztlicher Versorgung wurde die 34-jährige unbestimmten Grades verletzte Frau, vom Rettungsdienst ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Ihr im PKW mitgefahrener 69-jähriger Vater wurde beim Unfall nicht verletzt. Der PKW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Vorwegweiser wurde durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen.

Die Klagenfurter Schnellstraße (S 37) war für die Dauer der Aufräumarbeiten teilweise gesperrt. Fahrzeuge wurden über die St. Veiter Straße umgeleitet. - © KK

Kommentare laden