Zum Thema:

18.01.2018 - 16:43Unternehmer Andreas Schwab im Team VSV18.01.2018 - 15:28Brieftaschendieb gefasst!18.01.2018 - 14:46Köfer will Nullohnrunde ausweiten18.01.2018 - 13:09Villach wird erneut Olympia-Stadt
Wirtschaft - Villach
© KK

Innenstadt

Wieder drei Geschäfte weniger

Villach – Auch im neuen Jahr schließen wieder Geschäfte in der Villacher Innenstadt. Das berichtet heute die Kleine Zeitung. Demnach wird Ende des Monats der Traditionsbetrieb Uhren Pirker zusperren.

Der Traditionsbetrieb Uhren Pirker in der Bahnhofstraße wird laut Informationen der Kleinen Zeitung wegen der zu hohen Mieten und dem zu großen Wettbewerb durch das Internet zusperren. Seniorchef Rudolf Pirker sei mehr als 60 Jahre in der Bahnhofstraße tätig gewesen. Derzeit findet ein Abverkauf statt. Sohn Rudolf jun. soll mit seiner Spezialwerkstatt für Markenuhren in die Ferdinand-Wedenig-Straße ziehen.

Ebenfalls in der Bahnhofstraße ansässig und bereits geschlossen ist das Herrenmodegeschäft its men. Im Frühjahr soll zudem das Süßwarengeschäft Conditus in der Lederergasse schließen.

Rieder vergrößert sich – für das ehemalige SOHO wird Nachmieter gesucht

Im Feburar wird Schuhhaus Rieder das Geschäft am Hauptplatz vergrößern – 250.000 Euro sollen dafür investiert werden, 200 m² groß soll das Schuhhaus nach der Vergrößerung sein. Dafür werden die Geschäftsräume der „Passage 23“ gleich nebenan übernommen. Das Modegeschäft wollte zum Ende des Jahres schließen.

Für die Räume des ehemaligen SOHO wird derweil ein Nachmieter gesucht.

Kommentare laden