Zum Thema:

19.01.2018 - 07:5363.000 Euro erschlichen: Finanzbeamter verurteilt18.01.2018 - 16:43Unternehmer Andreas Schwab im Team VSV18.01.2018 - 15:28Brieftaschendieb gefasst!18.01.2018 - 14:46Köfer will Nullohnrunde ausweiten
Leute - Villach
Andreas Kuchler und Gerhard Stroitz vom Tourismusverband Villach mit Übersetzer Ivan Lukan. © Tourismusverband Villach, Adrian Hipp

Villach wird zum Vorreiter:

Erster viersprachiger Stadtplan im Alpen-Adria Raum!

Villach – Der Tourismusverband Villach legt mit dem renommierten Kartenverlag Schubert & Franzke den ersten viersprachigen Stadtplan im Alpen-Adria- Raum auf. Nach Deutsch, Englisch und Italienisch wurde die beliebte Orientierungshilfe nun um Slowenisch erweitert.

„Für Villach als Schnittpunkt im Alpen-Adria- Raum ist die Auflage des neuen Stadtplanes in den vier wichtigsten Sprachen, die in der Region gesprochen werden, ein starkes Willkommenssignal und ein zusätzliches Serviceangebot für unsere vielen Besucherinnen und Besucher“, so Gerhard Stroitz, Vorsitzender des Tourismusverbandes Villach. Der beliebte Stadtplan wurde nun mit 47.000 Stück neu aufgelegt und um die Sprache Slowenisch erweitert.

Qualitätsmeilenstein im Städtetourismus

„Mit der Erweiterung des Stadtplanes um die slowenische Sprache setzen wir ein weiteres neues Qualitätsmerkmal im Städtetourismus und unterstreichen damit auch Villachs Rolle als weltoffene, gastliche Alpen-Adria- Stadt“, betont Andreas Kuchler, Büroleiter des Tourismusverbandes Villach. Mit dem Kärntner Slowenen und Journalisten Ivan Lukan konnte der Tourismusverband für den neuen City-Faltplan einen profunden Übersetzer gewinnen.

Trotz Online-Diensten bleibt Papier-Stadtplan beliebt

„Trotz fortschreitender Digitalisierung und zahlreicher Online-Kartendienste im Netz fragen Gäste und Einheimische verstärkt nach dem Papier-Faltplan nach“, weiß Kuchler. Deshalb installierte der Tourismusverband im Bereich der Tourismusinformationen Villach und Drobollach am Faaker See sowie beim Radbutler am Drauradweg entsprechende Entnahmestellen für den Stadtplan. Die praktische Orientierungshilfe steht natürlich kostenlos zur Verfügung.

Auch „City Tour“ wird viersprachig

Vor zwei Jahren wurde vom Tourismusverband und der Stadt Villach in Verbindung mit Gratis WLAN der erste virtuelle Stadtrundgang „City Tour – Villach erleben“ mit insgesamt zehn Informationssäulen in der gesamten Altstadt in den Sprachen Deutsch und Slowenisch ins Leben gerufen. Noch in diesem Frühjahr soll auch dieser virtuelle Stadtspaziergang um die Alpen-Adria- Sprachen Italienisch und Slowenisch erweitert werden. Die Übersetzungs- und Programmierarbeiten laufen bereits.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen