Zum Thema:

28.09.2018 - 09:49Villach hat neue Lauf- und Trailrunning-Arena25.08.2018 - 13:47Neuer Rekord am „Afritzer See“26.06.2018 - 16:36Kärntner Tourismus weiter auf Erfolgskurs16.05.2018 - 15:57Starke Ferien für starke Kinder
Wirtschaft - Villach
© KärntenTherme Warmbad-Villach

Über 300.000 Besucher!

Rekord-Besucheranzahl in der KärntenTherme!

Villach Warmbad – Die Wellness-Familien-Oase KärntenTherme in Warmbad lockte im Vorjahr mehr als 303.000 Gäste an. Das ist bisheriger Rekord und ein sattes Plus von 3,48 Prozent.

 2 Minuten Lesezeit (277 Wörter)

Diese Besucherbilanz kann sich wirklich sehen lassen: Die KärntenTherme in Warmbad-Villach knackte im abgelaufenen Jahr 2017 die 300.000er-Marke bei den Gästen und jubelt über ein stolzes Plus von 3,48 Prozent!

Die KärntenTherme bietet allen etwas!

„Wir freuen uns darüber sehr!“, versichert Bürgermeister Günther Albel. „Die Zahlen untermauern die große Bedeutung dieser ganzjährigen Infrastruktureinrichtung, die Strahlkraft weit über Kärntens Landesgrenzen hinaus hat.“ Gut ein Drittel der Besucherinnen und Besucher stammen aus Italien, zehn Prozent sind Gäste aus Ungarn, Slowenien, Frankreich, der Löwenanteil setzte sich aber aus Einheimischen und Urlaubern aus Österreich und Deutschland zusammen. „In erster Linie sind es Familien, die das breite und qualitativ hochwertige Angebot der KärntenTherme genießen“, erläutert Bürgermeister Günther Albel. „Diese Wellness-Oase bietet ja für alle Zielgruppen attraktive Unterhaltung und Erholung.“

Großes Danke an das Team der Therme

Ein großes Danke gebührt dem gesamten Team der KärntenTherme. Unermüdlich, immer freundlich und professionell haben alle zu diesem erfolgreichen Jahr beigetragen und mit ihrem Einsatz den über 300.000 Besuchern einen schönen Thermenaufenthalt ermöglicht.

Das ganze Jahr über sehr beliebt

Dass die KärntenTherme das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel ist, kann der Villacher Bürgermeister nur bestätigen. „Viele besuchen im Winter nach der Piste auch die Therme, die ein wichtiges Zusatzangebot zu den winterlichen Sportarten ist “, Albel. „Und auch in der warmen Jahreszeit dürfen wir uns über konsequent steigende Gästezahlen freuen, an manchen Tagen gibt es sogar Wartezeiten.“Eine enge Achse hat die KärntenTherme heuer mit der Alpen Arena mit gegenseitiger Eintrittsvergünstigung geschaffen. Auch diese Zusatzleistung kommt ausgezeichnet an.

Kommentare laden