Zum Thema:

Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Beim Spazieren gehen

Geklärt: Frau von Hunden gebissen

Grafenstein – Am 16. Jänner 2018 gegen 8.30 Uhr attackierten zwei freilaufende Hunde eine 45-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land. Sie war gerade mit ihrem 6-monatigen Dobermann in der Gemeinde Grafenstein spazieren. Nach intensiv durchgeführten Ermittlungen und zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Hundehalter der beiden Hunde ausgemittelt werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (82 Wörter) | Änderung am 17.01.2018 - 20:13

Die Beiden waren damals auf einem Waldweg beim Gurkweg unterwegs, als sie von den beiden Hunden attackiert wurde. Gegenüber der Polizei gab sie an, dass sie als Rasse der beiden Hunde „Alaskan Malamute“ oder „Husky“ vermute. Die Frau wurde bei diesem Zwischenfall an der linken und der rechten Hand von einem der beiden attackierenden Hunde gebissen und verletzt.

Der Hundehalter, ein 48-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt, ist geständig. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden