Zum Thema:

09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt08.12.2018 - 15:06Gratulation zum 100. Geburtstag07.12.2018 - 18:41Einbrecher durchwühlten Wohnhaus
Leute - Klagenfurt
© KK

Vortrag

Die Rolle der Hanfpflanze in der Psychiatrie

Klagenfurt – Am Klinikum Klagenfurt erwartet euch kommende Woche ein spannender Vortrag. Der Referent, Prim. Dr. Christian Korbel, widmet sich dem Thema „Stellenwert der Cannabinoide in der Psychiatrie“. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 25. Januar 2018, von 14 bis 15.30 Uhr im Festsaal der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee im 2. Stock statt. Laien (also nicht medizinisches Personal) sind jedoch nicht zugelassen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter) | Änderung am 22.01.2018 - 10:06

Cannabis wirkt auf Schmerzrezeptoren und Rezeptoren und Impulse der Nerven, die zum Gehirn führen und auf diese Weise unterdrückt werden. Die in der Cannabispflanze enthaltenen Cannabinoide bieten darüber hinaus eine Vielzahl von therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten – u.a. setzt sich die Forschung mit muskelrelaxierenden, beruhigenden, stimmungsaufhellenden, appetitanregenden, übelkeitshemmenden, schmerzstillenden, bronchienerweiternden und augeninnendrucksenkenden Wirkungen auseinander.

Welchen Stellenwert Cannabinoide in der Psychiatrie haben, erfahrt ihr am Donnerstag, 25. Januar, von 14 bis 15.30 Uhr im Festsaal der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt. ACHTUNG: Laien (also nicht medizinisches Personal) sind jedoch nicht zugelassen.

Kommentare laden