Zum Thema:

20.09.2018 - 18:18Filmpremiere: „WEAPON OF CHOICE“11.05.2018 - 16:39„Eintags­fliegen“ in der BHAK Villach16.09.2017 - 12:06Regionales Theater feiert Jubiläum25.03.2017 - 15:52Eine Lesung der besonderen Art
Leute - Villach
© KK

Kärntner Erstaufführung:

„Fremdenzimmer“ in der neuebuehne Villach

Villach – Am 2. Feber 2018 startet in der neuebuehne Villach ein neues Stück. "Fremdenzimmer" heißt die Aufführung, die von Peter Turrini geschrieben wurde und verspricht schon im Voraus sehr unterhaltsam zu werden.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter)

Gerade erst wurde Peter Turrini der Kulturpreis verliehen, da schlägt auch schon sein neuestes Werk ein. Und auch in Villach feiern wir diese Premiere.  Die Kärntner Erstaufführung des Stücks „Fremdenzimmer“ von  Turrini findet nämlich in der neuebuehne Villach statt.  In der Darbietung geht es um ein altes Ehepaar, das einen syrischen Flüchtling bei sich aufnimmt. Die erste Aufführung des Schauspiels findet am 2. Feber 2018 um 20.00 Uhr in der neuebuehne Villach statt. Obwohl das Stück die doch recht ernste Flüchtlingsproblematik behandelt, verspricht es sehr unterhaltsam zu werden. Denn:

Gustl und Samir haben „kleine“ Startschwierigkeiten

Herta und Gustl sind bereits in Pension. Viel haben sie vom Leben nichtmehr zu erwarten zwischen Fernsehprogramm und Schlagersehnsucht. Gustl hätte sich auf jeden Fall nicht gedacht, dass plötzlich das Fremde vor ihm steht, dazu noch eingeschleppt von seiner eigenen Frau. Das Fremde hat einen Namen: Samir Nablisi, und er ist ein syrischer Flüchtling, den Herta wohlwollend bei sich aufgenommen hat. Es ist ein langer Weg von den Verständnisschwierigkeiten über die Schwierigkeiten bis hin zum Verständnis. Letztlich will aber auch Gustl den jungen Syrer nicht mehr gehen lassen, als dieser in ein Flüchtlingsquartier kommen soll.

Karten für das Stück:

Karten sind unter anderem im Villacher Kartenbüro, an allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket oder auch direkt an der Abendkasse erhältlich.

Kommentare laden