Zum Thema:

16.07.2018 - 10:22Gratis WLAN für ein vernetztes Klagenfurt16.07.2018 - 07:48Zu Unrecht beschuldigter Somalier wurde aggressiv15.07.2018 - 11:39Eine Bühne für die Jugend15.07.2018 - 11:18Swinger: „Hier sind wir alle nackt und frei!“
Leute - Klagenfurt
© Leserin

Was hat es damit auf sich?

Wofür stehen diese Pfeile?

Klagenfurt – Habt ihr sie auch schon entdeckt? Die Pfeile die momentan Klagenfurt verziehen? Eine Leserin schickte uns das Foto und es ließ uns keine Ruhe.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter)

Dabei ist das Rätsel eigentlich leicht gelöst. Auf die Plätze/Na mesta titelt die Ausstellung (bis 24. Februar 2018) über Kunst: Die Schau stellt den Status quo der zeitgenössischen Kunstproduktion im öffentlichen Raum Kärntens aus verschiedenen Blickrichtungen dar. Na dann wäre das mal geklärt.

Hintergrund der Aktion

Wer es genauer wissen will – die Erklärung lautet: „Über 50 historische wie aktuelle, temporäre wie permanente Projekte, Statements von ExpertInnen des öffentlichen Raums, eine Arena als multifunktionialer Begegnungsraum und die künstlerische Arbeit von Wendelin Pressl als zentrales Motiv der Ausstellung, geben einen Einblick in die Vielschichtigkeit des Themas.“ Das Ziel ist das Sichtbarmachen von Selbstverständnissen der Kunst im öffentlichen Raum. Nähere Infos HIER.

Schlagwörter:
Kommentare laden