Zum Thema:

23.01.2019 - 12:36Klagenfurter nach Facebook-Kommentar verurteilt22.01.2019 - 16:55Kunst statt Tore: Chance oder Gefahr?22.01.2019 - 15:39Klagenfurt kann durchatmen22.01.2019 - 07:44Klagenfurterin zeigte Lebens­gefährten an
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© 5min.at

Keine Forderung des Täters

80-Jähriger wehrt sich bei versuchtem Raub

Klagenfurt – Am 30. Januar, gegen 21.00 Uhr, wurde ein 80-jähriger Pensionist aus Klagenfurt am Nachhauseweg von einer männlichen Person mit einem halsklammerähnlichen Griff von hinten angefallen. Eine Forderung oder eine Handlung Gegenstände an sich zu nehmen, wurden nicht gesetzt. Nachdem das Opfer mehrmals laut um Hilfe schrie, beendete der unbekannte Täter sein Vorhaben und ging gemächlich vom Tatort stadteinwärts weiter. Auf Grund der Aufregung des Opfers und der Dunkelheit am Tatort konnte keine Personsbeschreibung abgegeben werden. Das Opfer gab an, beim Vorfall nicht verletzt worden zu sein und dass es sich auf Grund des Ablaufes um einen versuchten Überfall gehandelt hat. Eine Fahndung wurde sofort eingeleitet und blieb negativ. Spuren am Tatort oder eventuelle Zeugen des Vorfalles oder Personen, welche die Hilferufe des Opfers wahnahmen, konnten im nahegelegenen Wohnhaus nicht eruiert werden.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE