Zum Thema:

19.11.2018 - 11:31Betrugsmasche: 84-Jährige zahlte mehrere zehntausend Euro19.11.2018 - 07:48Der erste Schnee ist da!18.11.2018 - 19:22Zwei Einbrüche und ein Diebstahl: Täter unbekannt18.11.2018 - 17:30Neuer KAC-Kabinentrakt feierlich eröffnet
Leute - Klagenfurt
Reinhard Eberhart bei der Präsentation der 34. Auflage der Faschingszeitung © KK

Präsentation Faschingszeitung

34. Auflage der Faschingszeitung erscheint heute

Klagenfurt/Benediktinerplatz – Die Faschingszeitung schreibt Zeitungsgeschichte. Wurden doch über 100 Jahre Inserate für die Tageszeitungen verkauft, so generiert die Faschingszeitung nunmehr mittels QR-Code die Finanzierung. An der Digitalisierung kommt niemand mehr vorbei, die Faschingszeitung zeigt es vor. Heute um 11.11 Uhr wird sie am Benediktinerplatz präsentiert.

 2 Minuten Lesezeit (355 Wörter) | Änderung am 01.02.2018 - 12:10

Faschingsgeneralintendant Reinhard Eberhart präsentiert heute, zusammen mit dem Villacher Prinzenpaar, sein neues Werk. Lacher sind garantiert. Heuer neu: Wer die QR-Codes liest, erhält zusätzliche Informationen und Unterhaltung. Filme, Verlinkungen und Texte erweitern das Angebot der diesjährigen Faschingszeitung.

Roboter als Redakteure

56 Seiten soll die Faschingszeitung angeblich umfassen, wenn dieses Produkt am 1.2.2018 das Licht der Weltöffentlichkeit erblickt. Das Konvolut „TÄGLICH Fasching“ wird das weltweit erste Printprodukt sein, das am Zeitungsmarkt ausschließlich von künstlicher Intelligenz erschaffen wurde. Das erste Printprodukt ohne Redakteure, nur von Robotern und Computern erzeugt. „Großartig!“, freut sich der selbsternannte Faschingsgeneralintendant Reinhard Eberhart, „Alles in künstlicher Hand und somit kann niemand haftbar gemacht werden, für all die Grauslichkeiten, die in diesem Narrenblatt erscheinen. Hier stimmt dieses Mal nämlich alles, immerhin stehen wir in Kärnten vor einer wichtigen Wegentscheidung, die von den Wählerinnen und Wählern abgesegnet wird. Wie die Landtags-Wahl ausgeht, ist freilich egal, denn die Ergebnisse sind bereits in der Faschingszeitung zu erfahren.“

The Game

Mindestens 100.000 Handy-User können beim QR-Code- Spiel „The Game“ mitmachen und tolle Preise abräumen. Das ist jene Zielgruppe, die ihre Informationen per Handy abrufen und keine Zeit mehr für Print haben. Wellenreiten in Portugal, Kitesurfen und SUP am Neusiedlersee, Schifahren am Katschberg, Testfahrten bei Porsche St.Veit, Führerschein bei Hörtis Fahrschule, Rot-Kreuz- 1.Hilfe-Kurse, ÖAMTC- Fahrtechnik-Kurse, Cineplexx Kinokarten, Jacques Lemans-Uhren, Mc Donalds-Essens- Gutscheine und Villacher Bier Partys. Der Inhalt wird bis zum Erscheinen täglich aktuell geschrieben.

Weiterer Themen

Tal Silberstein packt aus, der Wörthersee wird um 3 Meter abgesenkt, vollgefüllte Einkaufswagerln für aufmerksame Leser, warum Tisal zum ORF zurückkehrt, Glyphosat-Zertifikate, Halb- und Vollautomaten, der moralische Konkurs und viele, viele Postings und Leserbriefe, in denen sich alle Leser, landauf und landab ab mokieren.

Weitere Informationen

Die Präsentation findet am Benediktiner Markt in Klagenfurt am Donnerstag, dem 1.2. um 11 Uhr 11 statt, mit Faschingskrapfen von Seminarbäurinnen, Wienerroither und Kornstube und mindestens 200 Kandidatinnen und Kandidaten der Landtagswahl, die auch in der Faschingszeitung in Wort und Bild vorkommen.

Auflage: 111.111 Exemplare

Verkaufspreis nach gültigem Krapfenpreis-Index: € 1,11

Kommentare laden