Zum Thema:

14.12.2018 - 20:07Pensionistin bei Ausweich­manöver schwer gestürzt14.12.2018 - 14:57Nach Drogen­tod: Dealer­bande konnte fest­genommen werden10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger
Wirtschaft - Klagenfurt
Adolf und Migle Kulterer freuen sich über den Austrian Wedding Award 2018 in der Kategorie Catering.
Adolf und Migle Kulterer freuen sich über den Austrian Wedding Award 2018 in der Kategorie Catering. © Montage: Feine Küche Kulterer, Mercan Sümbültepe / www.goodlifecrew.at

„Feine Küche Kulterer“

Austrian Wedding Award für Klagenfurter Gastronom

Klagenfurt – Der Klagenfurter Gastronom Adolf Kulterer und seine „Feine Küche Kulterer“ erhielten gestern Abend den Austrian Wedding Award 2018 in der Kategorie Catering. Der renommierte Preis ging damit erstmals nach Kärnten.

 3 Minuten Lesezeit (391 Wörter) | Änderung am 02.02.2018 - 12:27

Mit dem Austrian Wedding Award werden jedes Jahr die herausragendsten Talente und kreativsten Köpfe der österreichischen Hochzeitsbranche ausgezeichnet. Die Liste der nominierten Unternehmen liest sich wie das „Who is Who“ der österreichischen Hochzeitsszene. „Wir haben uns schon darüber gefreut, dass wir nominiert wurden! Die Konkurrenz war wirklich stark. Umso mehr freut es uns, dass wir den Sieg tatsächlich nach Kärnten holen konnten“, sagt Firmenchef Adolf Kulterer, der es auch Stunden nach dem Erfolg noch kaum fassen kann. „Die Freude im ganzen Team ist wirklich unbeschreiblich – und es ist eine Motivation für uns alle, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.“

Hier stimmt Qualität und Kreativität

Eine hochkarätige Jury rund um Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler überreichte dem Team der Feinen Küche Kulterer bei einem Gala-Abend am Donnerstagabend in Wien die Auszeichnung. Bewertet wurden Qualität und Kreativität der organisierten Hochzeiten im Jahr 2017 – und zwar anonymisiert: Die Juroren haben keinen Zugriff auf den Namen der eingereichten Projekte, um die Bewerbung neutral und unvoreingenommen zu bewerten.

Zeichen der Wertschätzung

Als „einfach großartig“ bezeichnet Stefan Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie, die Auszeichnung für das Klagenfurter Unternehmen. Dies sei nicht nur ein schönes Zeichen der Wertschätzung für jahrelange harte Arbeit, sondern zeige einmal mehr, dass Kärntens Gastronomie mit ihrem Fokus auf Qualität am richtigen Weg sei. „Die Feine Küche Kulterer ist ein Aushängeschild für die Kärntner Kulinarik und macht beste Werbung für unser Bundesland. Wir sind stolz und freuen uns, so engagierte Unternehmer in unserem Land zu wissen“, so Sternad.

Frische und sorgfältig ausgewählte Zutaten

Gegründet wurde das Unternehmen vor über 40 Jahren – und hat sich in dieser Zeit mit einem besonders hohen Qualitätsanspruch einen Namen gemacht. „Bei uns kommen ausschließlich frische und sorgfältig ausgewählte Zutaten auf den Tisch. Fertigprodukte sind ein absolutes Tabu, beim Würzen setzen wir auf frische Kräuter und hochwertige Gewürze“, erzählt Kulterer. Die Auszeichnung sieht er vor allem als Lohn für die hervorragende Arbeit seines Teams: „Jeder einzelne von unseren aktuell 85 Mitarbeitern gibt jeden Tag sein Bestes. Wir versuchen uns ständig weiter zu entwickeln und spornen uns gegenseitig an. Ich glaube, das ist auch unser eigentliches Erfolgsrezept.“

Kommentare laden