Zum Thema:

11.06.2018 - 19:42Zwei Arbeits­unfälle am Montag08.05.2018 - 11:42Neuer Pächter für Naturbad Puch07.05.2018 - 17:53Üben für den Ernstfall06.04.2018 - 07:45Bei Arbeiten an Traktor tödlich verunglückt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK/Sobe

Stromausfall

Bäume stürzten auf Stromleitung

Gummern – Am 03. Februar, gegen 12.15 Uhr, stürzte in Gummern, Marktgemeinde Weißenstein, ein Baum unter der Schneelast um und beschädigte dabei zwei 20-kV-Stromleitungen.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter)

Da die gerissenen Stromleitungen auf der Ferndorfer Landesstaße (L37) zu Liegen kamen, wurde diese von der FF Puch, die mit zwei Einsatzfahrzeugen und neun Mann im Einsatz stand, abgesichert und für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Bereich Gummern sind mehrere Haushalte vom Stromausfall betroffen. Die Störungsbehebung bzw. Instandsetzungsarbeiten durch den Netzbetreiber und die Sperre der L37 werden voraussichtlich bis 21.00 Uhr andauern.

Technischer Einsatz in Altfinkenstein

Bereits gestern Abend wurde die FF Latschach zu einem technischen Einsatz alarmiert. Dort fiel ebenfalls ein Baum um und riss alle Drähte einer 20-kV- Leitung mit zu Boden. Der Baum und die Drähte lagen quer über die Gemeindestraße. Bevor der Kelag-Störtrupp eintraf, sicherte die Feuerwehr die Straße ab. Unter der Aufsicht eines Kelag-Störtrupps wurden der Baum und die Drähte entfernt.

Kommentare laden