Zum Thema:

31.10.2018 - 14:24Verschönerungs­maßnahmen für Friedhof St. Georgen01.08.2018 - 08:29Gedenktafel für Fred Reinisch07.09.2017 - 16:27Das neue Gießkannen-Pfandsystem31.08.2017 - 17:11Grabstein gestohlen
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© FF Feistritz/Drau

Löscheinsatz:

Müllcontainerbrand am Friedhof

Feistritz/Drau – Heute, am 6. Februar 2018, um 15.29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Feistritz/Drau zum Friedhof nach Feistritz alarmiert, wo ein Müllcontainer in Flammen stand. Vermutlich löste heiße Asche dort einen Brand aus. Um dies in der Zukunft zu vermeiden gibt es hier ein paar Informationen zur richtigen Entsorgung von Asche.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter) | Änderung am 06.02.2018 - 20:00

Asche auskühlen lassen

Asche aus dem Kamin wird wie gewohnt mit dem Hausmüll über die Reststoff-Mülltonne entsorgt. Davor sollte die Asche für 48 Stunden in einem nicht brennbaren Gefäß zwischengelagert werden, um sicherzustellen dass sie wirklich völlig abgekühlt ist. Bewährt hat sich hier ein Eimer aus Metall. Eine weitere, wenn auch sehr umstrittene, Entsorgungsmöglichkeit ist die Asche als Dünger für den eigenen Garten zu benutzen. Um eine Überdüngung zu vermeiden, sollte damit aber sparsam umgegangen werden.

Kommentare laden