Zum Thema:

24.03.2019 - 15:40Unbekannte randalierten in Klagenfurt22.03.2019 - 10:42Sieben Drogen­dealer in Klagenfurt ausgeforscht22.03.2019 - 07:34Beziehungs­streit: Frau endet mit Kopf­wunde im LKH22.03.2019 - 07:24Suchaktion: Klagenfurter wird vermisst
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde das Kleinkind von dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.
Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde das Kleinkind von dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. © benjaminnolte/fotolia.com – Symbolfoto

Tasse aus der Hand gerissen:

Kleinkind mit Tee verbrüht

Ferlach – Ein 17 Monate altes Kleinkind aus Ferlach wollte am heute, dem 8. Februar 2018, gegen 09.00 Uhr, im Gemeindegebiet von Ferlach seinem Großvater einen Teebecher aus der Hand reißen. Dabei wurde es am Oberkörper mit dem heißen Tee überschüttet und erlitt Verbrühungen 2. bis 3. Grades. Das Kind wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber C 11 in das ELKI des Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

 Kurzmeldung
Kommentare laden
ANZEIGE