Zum Thema:

21.05.2019 - 17:34LR Schuschnig will Öffentlichen Verkehr in Kärnten reformieren21.05.2019 - 16:19Ehrung für Verkehrspolizisten21.05.2019 - 15:19Neue Beschlüsse des Klagenfurter Stadtsenates21.05.2019 - 12:1730 neue Kita-Plätze kommen
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Symbolfoto / 5 Minuten.at

Betreuerin verletzt:

Streit in Wohn­gemeinschaft eskalierte

Klagenfurt – Am Vormittag des 8. Febers kam es zu einer Rangelei zwischen zwei Jugendlichen in einer Wohngemeinschaft. Der Streit eskalierte als die zuständige Betreuerin einschritt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter)

Heute, am 8. Feber 2018 gegen 11.45 Uhr kam es in einer betreuten Wohngemeinschaft im Stadtgebiet von Klagenfurt zwischen einem 17-jährigen und einem 14-jährigen Bewohner zu einer Rangelei. Da die Situation zu eskalieren drohte, ging eine 29-jährige Betreuerin aus Klagenfurt dazwischen und trennte die beiden Kontrahenten. Plötzlich nahm der 17-Jährige die Frau in den Schwitzkasten und schleuderte sie gegen einen Kasten. Die Betreuerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde im UKH Klagenfurt behandelt. Der 17-jährige Bursche wurde von der Wohngemeinschaft suspendiert

Kommentare laden
ANZEIGE