Zum Thema:

Leute - Villach & Klagenfurt
© KK

Europäischer Tag des Notrufs

Wähl 112 und Hilfe eilt herbei!

Villach/Klagenfurt – Jedes Jahr am 11. Feber (11.2.) wird der Europäische Tag des Notrufs begangen. Sinn ist es an die im Datum beinhaltete Notrufnummer zu erinnern, die es übrigens schon seit 1991 gibt.

Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die EU-Kommission haben im Jahr 2009 gemeinsam und aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer (11.2.) den 11. Februar zum jährlichen Europäischen Tag des Notrufs 112 erklärt. So soll auf die europaweite Gültigkeit des Euronotrufs 112 aufmerksam gemacht werden.

Gemeinsamer Notruf seit 1991

Wer, egal wo in Europa Hilfe benötigt, kann den Euronotruf 112 wählen, denn diese Nummer existiert seit 1991 zusätzlich zu den nationalen Notrufnummern. So soll es insbesondere für Reisende leichter gemacht werden Notdienste zu erreichen. Seit 1998 müssen die Mitgliedstaaten gemäß den einschlägigen EU-Vorschriften gewährleisten, dass alle Nutzer von Festnetz- und Mobiltelefonen die Nummer 112 gebührenfrei anrufen können. Seit 2003 müssen die Telekommunikationsbetreiber den Rettungsdiensten Informationen zum Standort des Anrufers übermitteln, um ein rasches Auffinden von Unfallopfern zu ermöglichen. Im Übrigen ist es auch die Aufgabe der Mitgliedstaaten, die Nummer 112 bei den Bürgern besser bekannt zu machen. Seit Dezember 2008 sind die Notrufdienste aus allen Fest- und Mobilfunknetzen überall in der Europäischen Union gebührenfrei unter der einheitlichen Notrufnummer 112 erreichbar.

Nicht alle Mitgliedsstaaten halten sich dran

Um die tatsächliche Einführung des Notrufs 112 zu gewährleisten, hat die EU schon 17 Vertragsverletzungsverfahren gegen fünfzehn Länder eingeleitet, weil entweder die Nummer 112 nicht verfügbar war oder Angaben zum Anruferstandort nicht übermittelt wurden oder die Anrufe nicht angemessen bearbeitet wurden. Die meisten Verfahren konnten allerdings eingestellt werden, nachdem Abhilfemaßnahmen getroffen wurden. In manchen Staaten hat die 112 sogar die nationalen Notrufnummern abgelöst, wie z.B. in Dänemark oder Finnland.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen