Zum Thema:

11.03.2018 - 15:42Wieder Paralympics-Bronze für Salcher!10.03.2018 - 11:11Klagenfurter holt Paralympics-Bronze17.02.2018 - 14:03„Rule 40“ killt Mayer-Glückwünsche20.08.2016 - 18:17Kein Spitzenplatz für Vilic in Rio!
Sport - Villach
© Karin Wernig

Askö-Landskron-Snowboard-Team:

Bei Olympischen Spielen vertreten

Villach – Das Askö-Landskron-Snowboard-Team ist mit zwei jungen Snowboarderinnen bei den Olympischen Spielen in der südkoreanischen Stadt Pyeonchang vertreten. Wir gratulieren!

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Die beiden erfolgreichen Snowboarderinnen Daniela Ulbing (am Foto mit ASKÖ-Landskron-Snowboard-Obmann-Stellvertreterin Sabine Widnig) und Ina Meschik wurden vor ihrer Abreise nach Südkorea von Sportreferent Stadtrat Harald Sobe verabschiedet. „Wir halten euch die Daumen und ich wünsche euch, dass ihr erreicht, was ihr euch vorgenommen habt“, gibt Sobe seinen Zuspruch und zeigt sich optimistisch.

Daniela Ulbing, geboren 1998, geht heuer das erste Mal bei den Olympischen Spielen an den Start. Die Vorjahrs-Weltmeisterin im Parallelslalom besucht derzeit die Polizeischule. Ihre 1990 geborene Kollegin, Ina Meschik, ist nach Vancouver (2010) und Sotschi (2014) bereits zum dritten Mal bei den Olympischen Winterspielen nominiert. Wir wünschen viel Erfolg!

Kommentare laden