Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
Der Kärntner Triathlonverband und der Landesradsportverband Kärnten arbeiten künftig zusammen
Der Kärntner Triathlonverband und der Landesradsportverband Kärnten arbeiten künftig zusammen © KK/Kärnten Sport

Triathlenten und Radsportler

Neue Kooperation im Sportpark

Klagenfurt – Das „Haus des Sports“ – so wird der Sportpark Klagenfurt mittlerweile genannt und als solcher auch angesehen. „In den letzten Jahren haben sich immer mehr Sportvereine und Verbände im Sportpark angesiedelt, wodurch der Sportpark zu einem Sport-Kompetenzpunkt herangereift ist“, sagt Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer.

 4 Minuten Lesezeit (559 Wörter)

Neuzugang im Sportpark

Von der Nutzung des bestehenden Netzwerkes, unter anderem mit dem Olympiazentrum Kärnten, ist der Landesradsport Verband unter Präsident Paco Wrolich überzeugt. Der Landesradsport Verband (LRV) hat seinen Sitz in den Sportpark verlegt und nutzt hier bestehende Synergien. Der Verband teilt sich künftig die Büroräumlichkeiten mit dem Kärntner Triathlonverband (KTRV) und dem Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten. „Wir sind erfreut über die geglückte Kooperation mit dem KTRV. Diese wird über das gemeinsame Nutzen des Büros hinausreichen“, so Wrolich.

Auf sportliche Ebene wollen beide Verbände voneinander profitieren. „Wir können uns vorstellen, Triathleten für Radrennen zu gewinnen und umgekehrt Radsportler für Triathlonveranstaltungen zu interessieren. Gemeinsame Trainingslager sind ebenfalls geplant. Vom Fahren im Feld bis zu taktischem Verhalten kann vieles gemeinsam trainiert werden“, erläutert Wrolich, der seinen Verband „multisportiver“ machen will. Er kann sich deshalb auch weitere Kooperationen, wie z.B. mit dem Leichtathletikverband vorstellen.

Erfolgreicher Weg bestätigt

Dass das sportliche Netzwerk im Sportpark Klagenfurt Früchte trägt, kann KTRV­Präsident Ing. Christian Tammegger nur bestätigen. „Die tolle Nachwuchsarbeit in den Vereinen und im Leistungszentrum, das im Sportpark Klagenfurt entstanden ist, hat sich bereits sichtbar bemerkbar gemacht“, so Tammegger. 2017 war eines der erfolgreichsten Jahre für den KTRV. Der Kärntner Nachwuchs ist die Nr.1 in der ÖTRV-Medaillenstatistik und daher das erfolgreichste Bundesland.

Medaillenträger

  • Gold
    Miriam Langhofer (HSV Triathlon Kärnten / Aquathlon)
    Team Kärnten (Leonie Hauser, Jonas Hauser, Miriam Langhofer, Philipp Fellinger /
    Aquathlon)
    Lemuela Wutz (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    Katharina Nowak (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    HSV Triathlon Kärnten (Rene Hilber, Lemuela Wutz, Katharina Nowak /Triathlon)
    Miriam Langhofer (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    Katharina Nowak (HSV Triathlon Kärnten / Wintertriathlon)
    Dario Bin (HSV Triathlon Kärnten / Wintertriathlon)
    HSV Triathlon Kärnten (Rene Hilber, Dario Bin, Katharina Nowak / Wintertriathlon)
  • Silber
    Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten / Duathlon)
    Jonas Hauser (HSV Triathlon Kärnten / Aquathlon)
    Anna-Katharina Kolitsch (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    Gina Bin (HSV Triathlon Kärnten / Wintertriathlon)
    Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten / Wintertriathlon)
  • Bronze
    Leonie Hauser (HSV Triathlon Kärnten / Aquathlon)
    David Birchbauer (HSV Triathlon Kärnten / Aquathlon)
    Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten / Aquathlon)
    Lorenz Stocker (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    HSV Triathlon Kärnten (Lorenz Stocker, Anna-Katharina Kolitsch, Leandra Schurz /
    Triathlon)
    Katharina Nowak (HSV Triathlon Kärnten / Triathlon)
    Larissa Azman (Sportverein trispoat / Triathlon)
    Lorenz Stocker (HSV Triathlon Kärnten / Wintertriathlon)

Erfreulich aus Sicht des KTRV ist auch, dass erstmalig sechs Kärntner Athletinnen und Athleten in den verschiedenen ÖTRV-Kadern sind und heuer bei internationalen Bewerben die österreichischen Fahnen vertreten. Mit der Implementierung eines Bundeststützpunktes Triathlon und einer Nachwuchscup Serie in ganz Kärnten wird auch die Nachwuchsarbeit bei den Vereinen immer professioneller. Aktuell haben es zwölf Athletinnen und Athleten aus sechs unterschiedlichen Vereinen in das Landesleistungszentrum Kärnten (LLZ) geschafft.

Im Sportpark Klagenfurt beheimatet

  • Olympiazentrum Kärnten
  • Fußballakademie RZ Pellets WAC
  • Kärntner Leichtathletikverband (Landesleistungszentrum)
  • Kärntner Triathlonverband
  • Landesradsportverband Kärnten
  • Slowenischer Sportverband
  • ASVÖ Dachverband
  • Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten
  • Kärntner Volleyballverband (Leistungszentrum)
  • Kärntner Bogensportverband (Bundesleistungszentrum)
  • Billard Academy (Jasmin u. Albin Ouschan)
Kommentare laden