Zum Thema:

09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt08.12.2018 - 15:06Gratulation zum 100. Geburtstag07.12.2018 - 18:41Einbrecher durchwühlten Wohnhaus
Politik - Klagenfurt
© StadtPresse

Wichtige Lebens- und Arbeitswelt

Gütesiegel „Gesunde Schule“

Klagenfurt – Gezielte Maßnahmen für einen gesunden Lebensraum Schule werden nun mit dem Gütesiegel "Gesunde Schule" ausgezeichnet.

 3 Minuten Lesezeit (372 Wörter)

Die Schule ist eine wichtige Lebens- und Arbeitswelt für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im schulischen Bereich. Hier verbringen sie einen großen Teil ihrer Zeit, hier lehren, lernen, arbeiten und kommunizieren sie in einem sozialen Miteinander.

Gesundheit fördern, Bildungsauftrag erfüllen

Dieser „Lebensraum Schule“ soll durch gesundheitsfördernde Maßnahmen so gestaltet werden, dass sowohl die Gesundheit aller Beteiligten gefördert, als auch der Bildungs- und Erziehungsauftrag in einem gesunden Umfeld erreicht wird. „Um diesem Ziel näherzukommen, werden die öffentlichen städtischen Pflichtschulen motiviert, präventive Aktivitäten zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit im Lebensraum Schule umzusetzen“ so Gesundheits- und Bildungsreferent Stadtrat Mag. Franz Petritz. Begleitet werden Schulen, die sich an der Initiative „Gesunde Schule“ beteiligen, vom Präventionsteam des städtischen Gesundheitsamtes.

„Das Themenspektrum erstreckt sich von der gesunden Ernährung über Verhaltensprävention bis hin zur Wertschätzung“, ergänzt die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Birgit Trattler.

SchulleiterInnen können sich anmelden

Schulleiterinnen und Schulleiter können sich ab sofort für die Initiative „Gesunde Schule“ anmelden. Die Projektkoordinatorinnen Mag. Dr. Jutta Hafner-Sorger und Dr. Sabine Wallner (Abt. Gesundheit / Prävention) setzen sich mit den Schulleiterinnen und Schulleitern in Verbindung, entwickeln gemeinsam mit ihnen einen bedürfnisorientierten Maßnahmenkatalog, der dann ab dem kommenden Schuljahr Schritt für Schritt umgesetzt wird.

Nach zwei Jahren erhält die teilnehmende Schule das Gütesiegel „Gesunde Schule“ und damit verbunden eine Prämie, mit der ein Wunschprojekt aus dem Bereich Prävention umgesetzt werden kann. Sei es eine Theateraufführung oder ein Ernährungsworkshop, die regelmäßig im Rahmen der „Präventionsplattform“ vorgestellt werden – das kann sich die jeweilige „Gesunde Schule“ dann aussuchen. Die Umsetzung wird von Dr. Jutta Hafner-Sorger und Dr. Sabine Wallner begleitet: Maßnahmen je nach Bedürfnis erstellt, der Verlauf in regelmäßigen Updates überprüft und, wenn notwendig, adaptiert. Nach zwei Jahren Projektdauer werden die Gütesiegel im Rahmen einer Abschlussveranstaltung verliehen.

Anmeldung

Leiterinnen und Leiter der Klagenfurter Pflichtschulen können sich ab sofort zur Initiative „Gesunde Schule“ anmelden: Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Abteilung Gesundheit, Mag. Dr. Jutta Hafner-Sorger, Telefon 537-4867 oder per Email jutta.hafner-sorger@klagenfurt.at

Kommentare laden