Zum Thema:

21.03.2019 - 12:28Sommersport­börse der Arbeiterkammer21.03.2019 - 11:53Baumann fordert Alkoholverbot am Bahnhof21.03.2019 - 10:17Wassertest für Selbstversorger20.03.2019 - 21:04Dreimal beste Unter­haltung für junges Publikum
Sport - Villach
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © Klaus Santner

Nach dem schweren Check:

VSV-Sofron: Gehirnerschütterung

Villach – Der VSV Spieler Istvan Sofron musste beim gestrigen Heimspiel, nach einem schweren Check von Michael Halmo, ins LKH Villach eingeliefert werden. Nun ist er aber wieder am Weg der Besserung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (69 Wörter)

Schockminuten erlebten VSV-Anhänger beim gestrigen Heimspiel gegen den HC Bozen. Istvan Sofron, der nach einem schweren Check von Michael Halmo, kurzzeitig bewusstlos und stark blutend ins Krankenhaus gebracht werden musste, erlitt eine Gehirnerschütterung und eine Nasenbeinfraktur.

Wann er wieder spielen kann, ist noch unklar

Die gute Nachricht: Er wurde bereits heute Mittag aus dem LKH Villach entlassen. Wie lange Sofron pausieren muss ist derzeit noch nicht klar.

Kommentare laden
ANZEIGE