Zum Thema:

14.12.2018 - 20:07Pensionistin bei Ausweich­manöver schwer gestürzt14.12.2018 - 14:57Nach Drogen­tod: Dealer­bande konnte fest­genommen werden10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger
Sport - Klagenfurt
© KK

In den finalen 19 Sekunden

KAC siegt in Zagreb

Klagenfurt – Mit einer soliden Auswärtsleistung und einem starken zweiten Spielabschnitt setzte sich der EC-KAC am Freitagabend erneut gegen Medveščak Zagreb durch, die Rotjacken siegten mit 4:2.

 2 Minuten Lesezeit (286 Wörter) | Änderung am 24.02.2018 - 12:16

Dem EC-KAC glückte im „Hinspiel“ gegen Medveščak Zagreb am Mittwoch der lange ersehnte Befreiungsschlag – und das auf spektakuläre Art und Weise: Lag man bis zur 56. Spielminute noch im 1:3 im Hintertreffen, so drehte man die Partie mit drei späten Toren, zwei davon in den finalen 19 Sekunden der Begegnung, noch zu seinen Gunsten. Dieser erste rot-weiße Sieg in der Pick Round, gleichzeitig der erste nach zuvor acht Niederlagen am Stück, ließ die Klagenfurter wieder auf Tabellenplatz fünf klettern, punktegleich mit dem Vierten aus Innsbruck befinden sich die Rotjacken damit mitten im Kampf um das Heimrecht für die erste Play-Off-Runde.

Harter Gegner

Die Bären aus Kroatiens Hauptstadt konnten wie der EC-KAC nur eines von fünf Spielen in der Zwischenrunde gewinnen. Vor eigenem Publikum blieb Medveščak jüngst vier Mal hintereinander ohne Punktgewinn, der letzte volle Erfolg im Dom Sportova war der 9:3- Kantersieg gegen Innsbruck am 14. Januar. Gegen die Rotjacken können die Kroaten allerdings auf eine positive Saisonbilanz verweisen: Sie siegten am Neujahrstag in Klagenfurt nach Verlängerung und setzten sich in beiden bisherigen Heimspielen gegen Rot-Weiß zurück. In regulärer Spielzeit gewann der EC-KAC in Zagreb seit den Play-Offs der Saison 2011/12 nicht mehr.

Vierter Tabellenplatz

Mit dem zweiten Sieg innerhalb von 48 Stunden schraubte der EC-KAC sein Punktekonto in der Pick Round auf acht Zähler nach oben. Die Rotjacken kletterten damit wieder auf den vierten Tabellenplatz, der im Play-Off-Viertelfinale Heimrecht bedeuten würde. Diesen gilt es am kommenden Sonntag (Spielbeginn: 17.30 Uhr) im nächsten Auswärtsspiel zu verteidigen, dann gastieren die Klagenfurter beim HC Innsbruck, der am Freitag in Linz mit 2:4 unterlag und derzeit drei Punkte hinter dem EC-KAC auf Position fünf liegt.

Schlagwörter:
Kommentare laden