Zum Thema:

18.05.2019 - 13:30HFW-Einsatzkräfte retteten Entenküken13.05.2019 - 14:57Große Trauer um Fotograf Robert Essl13.05.2019 - 07:14Dobratsch: Kärntner stürzte 200 Meter in den Tod06.05.2019 - 07:58Geheimnisvolle Dobratsch-Unterwelt
Aktuell - Villach
© KK

Nachbarschaftshilfe der Hauptfeuerwache

Auf der Rosstratte war das Wasser aus

Dobratsch – Aufgrund der tiefwinterlichen Wetterverhältnisse und eiskalten Temperaturen der letzten Tage ist der übliche Wassertransport auf die Rosstratte – beliebtes Einkehrziel im Naturpark Dobratsch – derzeit nicht möglich.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (82 Wörter) | Änderung am 28.02.2018 - 16.07 Uhr

Die Betreiber der Rosstratte, Familie Riedel, werden daher mittels Nutzwassertransport durch die Hauptfeuerwache Villach mit Wasser versorgt. Aufgrund des Wassermangels hatten die Betreiber bereits die öffentlichen WC-Anlagen sperren müssen. „Gegen Mittag erfolgte der Wassertransport schließlich, die Wasserversorgung ist somit wieder hergestellt“, so Bürgermeister Günther Albel. „So eine Art der Nachbarschaftshilfe ist für uns selbstverständlich, ich wünsche Familie Riedel auch weiterhin viel Erfolg und bedanke mich für ihr Engagement an einem der beliebtesten Villacher Ausflugsziele.“

Kommentare laden
ANZEIGE