Zum Thema:

18.04.2018 - 18:11Moritz Standmann ist Staatsmeister28.03.2018 - 17:53Suchaktion: Skifahrer kam von Piste ab23.03.2018 - 08:44So feiert Villach die Osterwoche16.03.2018 - 19:34Feuerberg-Lehrling auf Erfolgskurs
Sport - Villach
Siegerehrung Landesjugendschitag mit LH Peter Kaiser; © LPD/Höher

Große regionale Unterstützung

400 Teilnehmende bei Landesjugend­schitag

Gerlitzen – Rund 400 Kärntner Jugendliche begaben sich gestern, Mittwoch, auf der Gerlitzen auf die Spuren von Franz Klammer, Katharina Truppe, Rainer Schönfelder, Max Franz, Matthias Mayer und Co. Diese großen Vorbilder haben sich nämlich auch einmal einen der begehrten Titel beim Landesjugendschitag geholt.

Der fand heuer bereits in seiner 61. Auflage statt. Zur Siegerehrung bei der „Edelweiss“-Hütte nahe der Talstation Klösterle kamen seitens des Landes Bildungs-und Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser sowie Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner.

Kaiser und Prettner bedankten sich bei Organisatoren

Kaiser und Prettner gratulierten allen Siegerinnen und Siegern und bedankten sich beim großartigen Organisationsteam sowie allen Helfern und Unterstützern dieser tollen Veranstaltung. „Kärnten ist ein Schulschisportland“, betonte Kaiser. Er hob die stets hohe Zahl der Teilnehmenden beim Landesjugendschitag hervor und freute sich über den unfallfreien Ablauf. Prettner hob als Gesundheitsreferentin hervor, dass beim Landesjugendschitag immer auch die Freude an der körperlichen Bewegung und der gemeinsam gelebte Breitensport im Fokus stehen würden. Außerdem machte sie auf die Schikursunterstützungsaktion des Landesjugendreferates aufmerksam.

Im Schuljahr 2016/17 wurde so laut Prettner ca. 600 Kindern und Jugendlichen aus rund 90 Schulen die Teilnahme an einem Schulschikurs erleichtert.

Jahrgänge 1998 bis 2008 am Start

Beim Landesjugendschitag waren Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 1998 bis 2008 am Start. Sie mussten sich vorab bei insgesamt 13 Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Auf der Gerlitzen ging es dann schließlich in zehn Wertungsgruppen um die Landesmeistertitel im Einzel- und Teamwettkampf. Gefahren wurde, nach Jahrgängen aufgeteilt, auf zwei verschiedenen Pisten.

SK ASKÖ Landskron und SC Gerlitzen unterstützten Aktion

Veranstalter des Landesjugendschitages waren das Landesjugendreferat und die Kärnten Sport Koordination in Zusammenarbeit mit dem Landessschulrat für Kärnten. Die durchführenden Vereine waren der SK ASKÖ Landskron und der SC Gerlitzen. Tatkräftige Unterstützung gab es von ca. 30 Helfern auf den Strecken, dem Roten Kreuz, rund 40 Betreuerinnen und Betreuern aus den Bezirken, dem Landesskiverband, der Liftgesellschaft sowie den Gemeinden Arriach und Treffen mit den Bürgermeistern Gerald Ebner und Klaus Glanznig.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen