Zum Thema:

Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Fotolia pattilabelle

Dringender Tatverdacht

Frau auf Firmengelände aufgegriffen

Villach – Heute, Donnerstag 1. März 2018 in der Nacht, musste die Polizei zu einem Einbruch in eine Villacher Firma ausrücken. Am Firmengelände wurde eine 27-jährige Villacherin aufgegriffen.

 1 Minuten Lesezeit (213 Wörter) | Änderung am 02.03.2018 - 17:48

Am Donnerstag, dem 1. März 2018 um 01.05 Uhr, wurde die Polizei via Notruf zu einem Einbruch in eine Firma in Villach gerufen. Bei der Zufahrt konnte am Parkplatz vor der Firma eine 27-jährige Frau aus Villach angetroffen werden.

Suspekte Angaben

Die Frau wies Verletzungen an den Händen auf. Bei einer Befragung gab die Frau an, ihre Katze gesucht zu haben und sich nach einem Sturz über eine Böschung verletzt zu haben. Am Firmenobjekt konnte ein eingeschlagenes Fenster festgestellt werden. Im Büro wurde offensichtlich eine Handkasse durchsucht. Münzen und Geldscheine lagen verstreut am Boden. An den zerbrochenen Scheiben, sowie im Büro, konnten Blutspuren festgestellt werden.

Frau festgenommen

Bei der Frau selbst konnten Münzen in geringer Höhe, sowie Feuerzeuge und Sonnenbrillen, teilweise mit Etiketten, gefunden werden. Aufgrund des dringenden Tatverdachtes wurde die Frau festgenommen und zur weiteren Amtshandlung zur Dienststelle gebracht. Nach Abschluss der Erhebungen wird die Frau der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Update: Zweiter Tatverdächtiger

Im Zuge der geführten Ermittlungen konnte als zweiter Tatverdächtiger ein 26-jähriger Mann aus Villach ausgeforscht und festgenommen werden. Bei ihm konnte Bargeld, welches aus dem Einbruchsdiebstahl stammt, sichergestellt werden. Er ist zur Tat geständig. Die beiden Verdächtigen wurden in die JA Klagenfurt eingeliefert und der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Kommentare laden