Zum Thema:

10.12.2018 - 08:55Villachs Top Events09.12.2018 - 18:455-Minuten verlost drei „natürliche Christbäume“09.12.2018 - 17:52Streicheln bis der Tierarzt kommt?08.12.2018 - 18:40Villacher mit ganz viel Herz
Sport - Villach
© KK

Der "hippste" Baum in ganz Villach

Was steckt hinter den „Schuhbäumen“?

Villach – Einen Spaziergang wert, diese Bäume. Aber wisst ihr auch wo diese seit längerem stehen und warum überhaupt?

 1 Minuten Lesezeit (177 Wörter) | Änderung am 04.03.2018 - 11:02

Es handelt sich dabei um „Schuhbäume“ – einige mit alten Schuhpaaren behängte Bäume. Der historische Ursprung lässt sich nicht ganz bestimmen. Auf jeden Fall werden Schuhe zusammengebunden und in die Äste von Bäumen geschleudert. Interessant: Früher in den 90er Jahren war das in den USA besonders beliebt. Man dachte lange, dass das mit einem Aberglauben zusammenhängt, nämlich individuellen Sorgen, zusammen mit den Schuhen, von sich zu werfen. In Villach dürfte es sich dabei jedoch um einen hippen Trend handeln.

Markensportschuhe am Baum

Unzählige Sportschuhe von Nike, Vans, Adidas baumeln am Villacher „Schuhbaum“. Ein Trend der Villacher Skater-Szene. Es sind meist Schuhe, die beim Skaten ruiniert beziehungsweise durchgescheuert werden und dann auf den Baum geworfen werden. An dieses Ritual halten sich in Villach scheinbar viele, denn mehrere Bäume sind komplett voll mit Schuhen. Damit lässt sich schon erahnen, wo diese Bäume stehen. Direkt im Skaterpark am Villacher Wasenboden. Noch einen „Schuhbaum“ gibt es übrigens in Spittal.

Schlagwörter:
Kommentare laden