Zum Thema:

20.09.2018 - 19:34Startschuss zum Kronen­korken­gewinn­spiel 201820.09.2018 - 17:50Spatenstich zur Traumimmobilie20.09.2018 - 16:44Aktuelle Verkehrs­behin­derungen in Villach20.09.2018 - 12:58Renovierte Lidl-Filiale neu eröffnet
Wirtschaft - Villach
© unruhestandAKTIV

2.500 Reparaturen

Repair Café feiert „Vierzigstes“

Villach – Beim Repair Café im ATRIO gab es am heutigen Montag gleich mehrere Gründe zu feiern: Es fand bereits zum 40. Mal statt, verzeichnete die 2.500ste Reparatur und das engagierte Projekt wurde vor kurzem - wie schon berichtet - mit dem Kärntner Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

 2 Minuten Lesezeit (301 Wörter)

Fixpunkt im ATRIO

In den letzten drei Jahren ist das Repair Café zu einem beliebten Fixpunkt im ATRIO geworden – jeden ersten Montag in Monat werden hier alle möglichen Dinge von ehrenamtlichen Helfern gemeinsam mit den Kunden repariert. Bei den verschiedenen Stationen werden Uhren, Radios, CD-Player, Bohrmaschinen, Kleinmöbel, Regenschirme und vieles mehr wieder in Stand gesetzt. Es werden aber auch Knöpfe angenäht, Hosen enger, Dirndln weiter gemacht und so mancher Puppe wurde behutsam Kopf oder Bein wieder zurechtgerückt.

Nachhaltigkeit ist oberstes Gebot

„Das gemeinsame Reparieren unserer Experten mit den Kunden steht im Mittelpunkt. Viele kommen mit Dingen zu uns, die im Fachbetrieb nicht mehr repariert werden, aber die alten Geräte sind mit Erinnerungen verbunden. Durch die Instandsetzung leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung“, berichtet Initiatorin Renate Schlatter, Obfrau des Vereins unruhestandAKTIV. „Wir unterstützen das Repair Café seit Beginn mit aller Kraft. Nachhaltigkeit ist eines unserer zentralen Themen und darum liegt uns das Projekt besonders am Herzen“, meinte Center-Manager Richard Oswald bei dieser Gelegenheit.

Sasaka-Brot als Danke

Bei jedem Repair Café-Termin arbeiten mindestens 30 ehrenamtliche Helfer. „Wir freuen uns natürlich über Spenden, die wir in neue Werkzeuge investieren. Wir haben aber auch schon Sasaka-Brote erhalten – als Dank für eine erfolgreiche Reparatur“, erzählt Schlatter aus dem Repair Café-Alltag.

Auszeichnung mit Kärntner Nachhaltigkeitspreis 2017

Der Einsatz und die Arbeit wurde nun auch mit einer Auszeichnung belohnt: Im Rahmen der „Aktionstage Nachhaltigkeit“ hat das Land Kärnten den mit 5.000 Euro dotierten Kärntner Nachhaltigkeitspreis 2017 ausgeschrieben, der dieses Mal dem Schwerpunkt Klimaschutz gewidmet war. Eines der beiden Siegerprojekte ist das Repair Café Villach. Die Auszeichnung und das Preisgeld (2.500 Euro für das Repair Café) wurden dem Vorstand des Vereins unruhestandAKTIV am 16. Feber 2018 in der Kärntner Landesregierung übergeben.

Kommentare laden