Zum Thema:

17.06.2018 - 20:29„Ich bete darum, dass meine Tochter wieder sehen kann!“16.06.2018 - 21:42Mann von Mauer gestoßen16.06.2018 - 18:55Eine gelungene Überraschung16.06.2018 - 17:27Bist du die nächste Miss Grand Prix?
Leute - Villach
Bei den Plänen des neuen Jugendzentrums dürfen alle mitreden © Stadt Villach/ Höher

Baustart: Nächstes Frühjahr

440 Quadratmeter nur für die Jugend

Villach – Groß war das Interesse und sehr gemischt die Gäste bei der Präsentation der Pläne für Villachs neues Jugendzentrum. Bürgermeister Günther Albel zeigte sich hochzufrieden über das jüngste Bürgerbeteiligungsprojekt.

 1 Minuten Lesezeit (202 Wörter)

„Ich finde es sehr spannend, dass sich nicht nur Villacher Mädchen und Burschen hier eingefunden haben, die bereits Gäste des Jugendzentrums sind“, freute er sich. Vertreter zahlreicher Vereine, Repräsentanten der Jugendzentren anderer Städte und viele Interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich und brachten sich mit Ideen und Vorschlägen ein.

So sehen die bisherigen Pläne aus

Das neue Jugendzentrum wird eine Fläche von rund 440 Quadratmetern auf einer Ebene haben, die bis in den letzten Winkel nutzbar sind. Im Eingangsbereich erwartet die Mädchen und Burschen eine Art Bistro-Theke als zentraler Vernetzungsort, an dem aus man sich die jeweiligen Räumlichkeiten aussuchen kann. Auch der Garten hinter dem Gebäude in der Gerbergasse soll im neuen Projekt stärker bespielt werden. „Wir werden jetzt die nächste Planungsphase mit den Vorschlägen, Anregungen und Wünschen des Bürgerbeteiligungsprojektes bereichern,“ skizzierte Bürgermeister Günther Albel. Im Dezember steht der Abbruch des bestehenden Gebäudes an, Baubeginn ist im nächsten Frühling. Das aktuelle Villacher Jugendzentrum wird seit 18 Jahren stark genützt, das Gebäude selbst ist nicht mehr renovierungswürdig. Im Budget sind dafür 1,2 Millionen Euro reserviert.

Kommentare laden