Zum Thema:

16.06.2018 - 08:15Brutale Diebe erwischt15.06.2018 - 14:39Am „Brennpunkt Bahnhof“ geht es rund14.06.2018 - 12:09Klagenfurter drohte Kellner mit dem Umbringen06.06.2018 - 20:35Frau erfand Überfall
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Mit Messer bewaffnet:

Streit in Stiegenhaus eskalierte

Villach – Am 09. März 2018 gegen 17 Uhr kam es im Stiegenhaus einer Wohnanlage in Villach zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 65 Jahre alten russischen Staatsangehörigen und einem 24-jährigen syrischen Staatsbürger.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter)

Im Zuge dieses Streites bedrohte der Russe den Syrer, mit einem Messer bewaffnet, mit dem Umbringen. Daraufhin schlug der Syrer dem Russen mit der Faust in das Gesicht, flüchtete aus dem Stiegenhaus und verständigte die Polizei. Der Russe wurde von den Beamten daraufhin vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht.

Russe nicht geständig

Der Verdächtige ist zu den Vorwürfen nicht geständig, es werden weitere Erhebungen durchgeführt. Bei diesem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

Schlagwörter:
Kommentare laden