Zum Thema:

26.11.2018 - 17:10PKW rutschte unter Leitschiene25.11.2018 - 21:46Einbruch in Einfamilien­haus: Diebe stahlen Schmuck24.11.2018 - 08:49Einbruch: Täter stiegen über die Ter­rassen­tür ein12.11.2018 - 07:16Einbrecher erbeuteten Schmuck und Gold­münzen
Politik - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Leistbares Wohnen

15 neue geförderte Mietwohnungen in Ferlach

Ferlach – In der Regierungssitzung am vergangenen Dienstag (6. März 2018) legt Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig einen Förderantrag zur Errichtung von 15 geförderten Wohneinheiten in Ferlach, Waidischerstraße 36, zur Beschlussfassung vor. Bauträger ist die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft "Vorstädtische Kleinsiedlung". Die Gesamtbaukosten betragen rund 1,9 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für März 2019 geplant.

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter)

Die Anlage war ursprünglich mit 18 Wohneinheiten geplant – aktuelle Änderungen im Wohnungsbedarf der Stadtgemeinde Ferlach verlangten allerdings eine Adaptierung der bestehenden Pläne.

20 neue Wohnungen

„Aufgrund einer betrieblichen Expansion in der Gemeinde, ist die Nachfrage an Kleinwohnungen und auch an Eigentumswohnungen gestiegen. Statt der ursprünglich 18 Wohneinheiten werden nun 20 Kleinwohnungen errichtet, davon acht Wohnungen mit ca. 75m² und zwölf Wohnungen mit ca. 55m². Von den neu entstehenden 20 Wohnungen sind fünf als Eigentum vorgesehen“, erläutert Gaby Schaunig. Die Eigentumswohnungen sind selbstverständlich keine geförderten Wohneinheiten – werden aber aufgrund des erhobenen Bedarfs in das Gesamtangebot übernommen. „Leistbares Wohnen auf modernsten Standards verhindert Abwanderung und Stadtflucht und trägt zur Stärkung des ländlichen Raums bei. Deshalb freut es mich, dass wir über die Wohnbauförderung im gemeinnützigen Wohnbau, in Kooperation mit den Wohnbauträgern, auch die entsprechenden, maßgeschneiderten Angebote schaffen können“, so Schaunig abschließend.

Kommentare laden