Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
Nach Abfahrts-Bronze nennt Markus Salcher nun auch die Bronze-Medaille des Super-G sein Eigen.
Nach Abfahrts-Bronze nennt Markus Salcher nun auch die Bronze-Medaille des Super-G sein Eigen. © ÖPC/DIENER

Bronze Nr. 2:

Wieder Paralympics-Bronze für Salcher!

Pyeongchang – Nach der Medaille in der alpinen Abfahrt errreichte der Klagenfurter Schifahrer Markus Salcher in Pyeongchang auch im Super-G Platz drei. Gernot Morgenfurt wird mit Guide Christoph Gmeiner bei den sehbehinderten Herren Achter.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (92 Wörter)

Sportreferent LH Peter Kaiser gratulierte im Namen des Landes sehr herzlich zum außerordentlichen Erfolg. „Kärnten hat mit Markus Salcher einen einmaligen Sportler in seinen Reihen“, betonte Kaiser. Salcher hat sein Können und seine optimale Form einmal mehr auf hervorragende Weise unter Beweis gestellt. Kärnten könne stolz auf seine Paralympics-Teilnehmer sein. So belegte auch Nico Pajantschitsch in der alpinen Abfahrt bei seinem Paralympics-Debüt in der Klasse Stehend Rang 12. Neben allen sportlichen Erfolgen, wünschte sich Kaiser aber vor allem, dass die Kärntner Paralympics-Teilnehmer wohlbehalten zurückkehren.

Kommentare laden