Zum Thema:

22.06.2018 - 18:37Alko-Radfahrer kollidiert mit PKW22.06.2018 - 17:24Kärntens beste Nachwuchs-Kleidermacher gekürt22.06.2018 - 12:15Sonnenbrillen für den guten Zweck22.06.2018 - 11:56Schrotthandel muss zusperren
Politik - Klagenfurt
© Stadtpresse Klagenfurt / Kulterer

500.000 Euro Fördermittel

In Klagenfurt soll die Luft besser werden

Klagenfurt – Die Einmalförderung für den Tausch von Festbrennstoffheizungen auf energieeffiziente Holzheizungen für Klagenfurt und Ebenthal wird verlängert. Dies teilte heute, Dienstag, Umweltreferent Rolf Holub im Anschluss an die Regierungssitzung mit.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter)

Die Förderung war bisher auf 31.12.2017 befristet, geht jetzt aber in die Verlängerung: „Energieeffiziente Holzheizungen sind besonders in den feinstaubgefährdeten Gebieten wie Klagenfurt und Ebenthal wichtig für die Luftreinhaltung. Wir wollen mit der Verlängerung der Förderung weiterhin einen Anreiz für den Umstieg geben“, so Holub.

100 Altanlagen sollen ausgetauscht werden

Es sei der Austausch von insgesamt 100 Altanlagen geplant, dafür stünden insgesamt 500.000 Euro an Fördermittel zur Verfügung. „In Ebenthal zeigen sich bereits deutliche Verbesserung der Luftqualität durch die getauschten Anlagen“, erklärt der Umweltreferent. Gleiches sei für belastete Stadtgebiete in Klagenfurt zu erwarten.

Schlagwörter:
Kommentare laden